Beruf und Studium systematisch verknüpfen

Berufsintegrierende Masterstudiengänge am Institut für Duale Studiengänge der Hochschule Osnabrück: Das Institut für Duale Studiengänge der Hochschule Osnabrück am Campus Lingen bietet Duale Studiengänge im Bachelor- und im Masterbereich an.

Bei allen Studiengängen wird nach dem Dualen System studiert, dass Theorie und Praxis konsequent verbindet. Die Studierenden verknüpfen ein wissenschaftsbezogenes Studium mit ihrem individuellen beruflichen Arbeitsfeld in den Unternehmen.

Seit dem Wintersemester 2012/2013 werden zwei Masterstudiengänge angeboten:

– „Führung und Organisation“ (M.A.) und
– „Technologieanalyse, -engineering und -management“ (M.Eng.)

Die Besonderheit an den berufsintegrierenden Masterstudiengängen liegt in der Studienorganisation: Die Studierenden fehlen pro Semester nicht länger als maximal drei Wochen im betrieblichen Alltag und können so ihre berufliche Tätigkeit gut mit dem Studium verbinden.

ZIELGRUPPE
Die Studiengänge wenden sich an Personen mit einem ersten akademischen Studienabschluss (Bachelor oder Diplom), die sich weiterqualifizieren und ihre Berufstätigkeit mit einem weiterführenden Studium kombinieren wollen. Ziel ist es, den Studierenden eine Vertiefung in ihrem jeweiligen Fachgebiet zu ermöglichen und dieses Wissen für ihre berufliche Tätigkeit nutzbar zu machen. So können sie sich für höherwertige Aufgaben qualifizieren.

AUFBAU DER STUDIENGÄNGE
Beide Studiengänge haben einen Pflichtstudienbereich, der Wissen in der jeweiligen Studienrichtung „Führung und Organisation“ oder „Technologieanalyse, -engineering und -management“ fundiert aufbaut. Jeweils vier unterschiedliche Studienschwerpunktsetzungen, die die Studierenden wählen können, ermöglichen eine individuelle Vertiefung.
So fokussiert der Studiengang „Führung und Organisation“ die Kompetenzentwicklung zur strukturell-fachlichen sowie zur personellen Führung und Organisation in Unternehmen. Als Studienschwerpunkte sind Marketing, Controlling, Logistik und Moderation & Beratung integriert.

Der Studiengang „Technologieanalyse, -engineering und -management“ zielt auf die Kompetenzentwicklung zur Analyse und zum Engineering innovativer Produkt- und Produktionstechnologien. Dazu können sich die Studierenden in den Studienschwerpunkten Maschinen-, Automatisierungs- oder Verfahrenstechnik bzw. technologiebasierte Dienstleistungen  vertiefen.
Die Studienschwerpunkte sichern eine gute Anbindung an die beruflichen Tätigkeitsfelder der Studierenden und damit eine hohe Anwendungsorientierung. Die Studierenden nutzen ihre berufliche Erfahrung für die Erprobung der Studieninhalte in der Praxis.

PROFILE DER STUDIENGÄNGE
Es werden folgende berufsintegrierende Masterstudiengänge angeboten:

Führung und Organisation (M.A.)
mit den Schwerpunktrichtungen
    – Marketing
    – Moderation und Beratung
    – Controlling und Finanzen
    – Logistik   

Ziel des Studiengangs ist die Auseinandersetzung mit Modellen, Instrumenten und Konzepten der fachlichen und personellen Führung in Unternehmen und Organisationen. Ferner sollen die Studierenden ein breites Verständnis von Konzepten, Modellen und Methoden der Führung und Organisation entwickeln.

Systemingenieur:
Technologieanalyse, -engineering und -management (M.Eng.) mit den Schwerpunktrichtungen
    – Maschinenbau und Werkstofftechnik
    – Verfahrenstechnik
    – Automatisierungstechnik
    – Technologiebasierte Dienstleistungen   

Ziel des Studiengangs ist die Entwicklung von Fachwissen und Kompetenzen zur Reflexion von Technologien und deren Weiterentwicklung. Die Studierenden lernen, Optionen für neue Produkte, neue Produktionstechniken und technologiebasierte Dienstleistungen zu erschließen.

www.ids.hs-osnabrueck.de

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.