Das WESSLING Team am Standort Hamburg wächst und erweitert die Beratungsleistungen im Bereich Geologie, Bauschadstoffe und Altlasten nun auch um Analytik für Boden, Abfall und Wasser. - Foto: WESSLING

WESSLING expandiert am Standort Hamburg

Positive Entwicklungen gibt es am WESSLING Standort in Hamburg zu vermelden: Bisher konzentrierte sich das internationale Beratungs-, Analytik- und Prüfunternehmen dort auf Beratung und Entwicklung in den Bereichen Geologie, Bauschadstoffe und Altlasten. Ab sofort wird das Portfolio um analytische Dienstleistungen für Boden, Abfall und Wasser erweitert. Dafür wurde der Standort Hamburg flächenmäßig mehr als verdoppelt – für WESSLING ein wichtiger Schritt, um auf die zunehmenden Kundenanfragen im Raum Hamburg noch besser reagieren zu können.

Entwicklung des Standortes Hamburg

Den Standort Hamburg hat WESSLING 2008 eröffnet, seither sind die WESSLING Leistungen zu Geologie, Bauschadstoffen und Altlasten im norddeutschen Raum sehr gefragt, so dass der Standort in den letzten Jahren stark gewachsen ist. „Das führte dazu, dass der Platz in unseren Räumlichkeiten bereits zweieinhalb Jahre nach dem letzten Umzug wieder knapp wurde”, erklärt Abteilungsleiter Timo Labitzky. „Für uns war es daher ein echter Glücksfall, dass wir nun die Möglichkeit bekommen haben, im gleichen Gebäude zusätzliche Flächen anmieten zu können.”

Durch die zusätzliche Präsenz in Hamburg kann WESSLING den Kunden künftig die Probenahme und Probenlogistik kosteneffizienter anbieten, sowie neue Kunden vor Ort besser erschließen. „Neben unserem breiten Analysespektrum und jahrzehntelanger Expertise im Bereich der Umweltanalytik, ist eine der größten Stärken von WESSLING schon immer die enge persönliche Kundenbindung gewesen. Das wissen unsere Kunden sehr zu schätzen und werden davon ab sofort auch im Raum Hamburg noch stärker profitieren”, erklärt Kai Dexheimer, Head of Business Unit Water, den strategischen Schritt.

Veröffentlicht von

WIR Redaktion

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.