Sie wollen mit ihrer Einladung zur Roadshow die Digitalisierung voranbringen: (von links) Stefan Bartkowski vom der Interessengemeinschaft Selbständiger Everswinkeler (IGSE), Peter Kretschmar vom Bürgerteam Alverskirchen, Hugo Schröter von der IGSE, gfw-Geschäftsführerin Petra Michalczak-Hülsmann und Everswinkels Bürgermeister Sebastian Seidel. - Foto: gfw

Partner wollen bei Digitalisierung helfen

Roadshow im Kreis Warendorf startet am 3. November in Everswinkel – Vier Partner, ein Ziel: Die Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Warendorf (gfw), die Gemeinde Everswinkel, die Interessengemeinschaft Selbständiger Everswinkler (IGSE) und das Bürgerteam Alverskirchen wollen die Digitalisierung von Unternehmen voranbringen. Alle vier haben am Mittwoch (27. Oktober) im Everswinkeler Rathaus zur Teilnahme an der gfw-Roadshow aufgerufen, die am kommenden Mittwoch (3. November) in Everswinkel für den Kreis Warendorf startet.

„Vor allem kleine und mittlere Unternehmen sind bei der Digitalisierung auf Unterstützung angewiesen“, so Petra Michalczak-Hülsmann. Das Programm in Everwswinkel beginnt um 12.30 Uhr bei der Firma blue technologies (Wieningen 32) mit einem Workshop zum Thema Chatbot-Programmierung. Parallel dazu startet eine Stunde später ein weiterer Workshop bei der Firma BSW-Anlagenbau (Boschweg 48) zum Internet der Dinge (IoT) über globale Technologien der Informationsgesellschaften. Durch IoT erkennt etwa das „intelligente Haus“ die Bedürfnisse seiner Bewohner und steuert die Haustechnik entsprechend. Vor allem Auszubildenden von Unternehmen im Kreis Warendorf werden die beiden Workshops mit Unterstützung der Fachhochschule Münster angeboten.

Beide Werkstattgespräche enden um 15.30 Uhr, so dass die Teilnehmer um 16 Uhr bei BSW sein können, wo es heißt „Potentiale der Digitalisierung gemeinsam heben“.

Anmeldung unter www.gfw-waf.de/veranstaltungen

Veröffentlicht von

WIR Redaktion

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.