Bild: ©istock.com/Bojan89

Mit Speck fängt man Mäuse: Kundenakquise in der digitalen Welt

Das globale Dorf und die Digitalisierung bieten Unternehmen aus dem Münsterland große Chancen, denn sie können mit ihren Produkten nun die ganze Welt online ansprechen. Doch was so einfach klingt, ist in der Realität gar nicht so einfach: Die Kunden auf die eigene Website locken.



Kunden über den Preis gewinnen

Der Jäger und Sammler der Steinzeit steckt dem modernen Menschen in den Genen. Heute jagt er am liebsten Rabatte und sammelt Gutscheincodes. Über Portale lassen sich die Preise verschiedener Anbieter im Handumdrehen vergleichen – die weitgehende Digitalisierung macht es möglich. Unternehmen bieten sich entsprechende Chancen für die Neukundenakquise: Sie können ganz einfach Produkte besonders günstig anbieten, um den Kunden zum Kauf zu bewegen, oder Gutscheincodes und Rabatte zugänglich machen. So sind beispielsweise 15€ Rabatt bei Universal die Chance, Kleidung oder Haushaltswaren besonders günstig zu bestellen. Der Händler hat nun die E-Mail-Adresse des Kunden und kann ihm regelmäßig neue Angebote unterbreiten, um aus dem Erstkunden einen zufriedenen Stammkunden zu machen.

Aber Vorsicht: Dauerhafte Sonderangebote und zu üppige Rabatte haben schon so manches Unternehmen in die Pleite geführt. Sie sollten daher stets sorgfältig kalkuliert und stets zeitlich begrenzt werden, damit der Kunde auch Produkte zum Vollpreis kauft.

Kunden über den Service gewinnen

Bis heute hält sich der Eindruck von der Servicewüste Deutschland hartnäckig. Nur die Hälfte der Kunden gibt an, „zufrieden“ mit dem Service in Deutschland zu sein. Mit „sehr gut“ bewerteten lediglich 9% der Befragten einer Studie den Service. Hier liegt eine riesige Chance für Unternehmen vom kleinen Start-Up bis zur großen Firma neue Kunden mit Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft und kompetenter Beratung zu beeindrucken. Wer sich nett behandelt und gut beraten fühlt, wird eher einen zweiten Einkauf tätigen – und dann auch gerne tiefer in die Tasche greifen.

Kunden über individuelle und außergewöhnliche Produkte gewinnen

Theoretisch kann jeder bei einem Großhändler in China Konsumartikel zum kleinen Preis bestellen und dann online in Deutschland vertreiben. Wer jedoch nur mit der breiten Masse mitschwimmt und die gleichen Produkte anbietet, die bereits in vielen anderen Shops vorhanden sind, wird es schwer finden, Kunden zu gewinnen. Individuelle und ungewöhnliche Produkte sind viel eher geeignet, um neue Kunden auf sich aufmerksam zu machen. So haben bereits mehrere Start-Ups Erfolge mit regionalen Münsterländer Produkten wie dem Münsterländer Aperitif Amerie, regionale Biere oder der Münsterländer Mettwurst gefeiert, die nicht nur von heimwehkranken Münsterländern in der Ferne gerne online bestellt werden. Auch mit originellen Kleidungsstücke, Mode von in Deutschland noch unbekannten Jungdesignern oder ungewöhnlicher Merchandise lassen sich heute noch einfach Nischen besetzen, die Neugierige auf die Website locken.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.