Erstmals auf der Messe: Für technotrans stellt die Anuga FoodTec 2022 eine Premiere dar. - Foto: technotrans

Komplett druckluftfrei: technotrans zeigt Sprühsysteme für die Lebensmittelindustrie

Sassenberg/Köln, 8. März 2022 – Nachhaltig, energieeffizient und ressourcensparend: Bei seinem ersten Messeauftritt auf der Anuga FoodTec 2022 legt technotrans den Fokus auf das effiziente Besprühen von Lebensmitteln und Zubehör mit spray.xact food. Herzstück des Sprühsystems sind die selbstentwickelten Ventile. Diese kommen im Prozess ohne Druckluft aus und agieren daher nebelarm und zugleich präzise. Die technotrans-Lösung eignet sich für die Verarbeitung von Back-, Tiefkühl- und Süßwaren sowie für die Fleischindustrie und wird bereits von namhaften Herstellern eingesetzt.

„Mit unserer einzigartigen Sprühtechnologie steigern wir die Effizienz in der Lebensmittelherstellung deutlich“, erklärt Hary Kosciesza, Business Development Manager bei technotrans. „Unternehmen agieren kostenbewusst und profitieren von einer hohen Produktionssicherheit.“ Die Vielzahl von Ausstattungsdetails des Sprühsystems spray.xact food ermöglichen stabile und effiziente Prozesse.

Elektrische Impulse statt kostspieliger Druckluft

Insbesondere die selbst entwickelten Sprühventile bringen einen entscheidenden Vorteil für Lebensmittelhersteller. Auf Basis elektrischer Impulse agieren sie vollkommen druckluftfrei und sparen so die kostenintensive Druckluft. Dabei dosiert das System gleichmäßig und sparsam und vermeidet auf diese Weise einen Medienverlust. „In Anbetracht der angestrebten CO2-Neutralität erzielt unser energieeffizientes Sprühsystem optimale Ergebnisse“, sagt Kosciesza.

Weil Mitarbeiter durch den Wegfall des Nebels den Sprühmedien nicht ausgesetzt sind, steigert spray.xact food darüber hinaus den Gesundheitsschutz in der Produktion. Zudem verhindert es die Verschmutzung der Anlage. So verlängern sich Wartungs- und Reinigungsintervalle. Sogar auf eine komplette Einhausung kann verzichtet werden, eine Absaugung ist daher ebenfalls nicht notwendig.  Daneben lässt sich das Sprühsystem einfach einstellen – mit relevanten Parametern von der Temperatur bis zur Sprühmenge. Eine optional verfügbare Überwachung zur Detektierbarkeit verstopfter Düsen steigert die bereits sehr hohe Prozesssicherheit abermals.

Kundenspezifische Lösungen

Dank seines modularen Aufbaus mit lebensmitteltauglichen Komponenten lässt sich spray.xact food in bestehende Anlagen integrieren. technotrans konfiguriert das Sprühsystem dafür individuell nach Kundenwunsch. „Wir bieten maßgeschneiderte Lösungen für jegliche Bedürfnisse. Damit werden Lebensmittelhersteller den wachsenden Anforderungen hinsichtlich der Effizienz, Prozesssicherheit sowie Produktqualität gerecht“, erklärt Kosciesza.

Die Lösung, die seit vielen Jahren in anderen Branchen etabliert ist, hat sich auch kurz nach der Markteinführung bewährt. Namhafte Anlagenhersteller und Lebensmittelproduzenten vertrauen auf die Technologie der Sassenberger. Neben der Sprühbeölung präsentiert das Unternehmen, das zum ersten Mal an der Anuga FoodTec teilnimmt, Temperierlösungen für unterschiedliche Einsatzgebiete.

Veröffentlicht von

WIR Redaktion

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.