Ausgezeichnet wurden die internationale Einführungskampagne „Big5“, die KAAPKE gemeinsam mit dem Landmaschinenproduzenten GRIMME realisierte sowie der Blog KS* projekt weiß. Kunden und Agentur freuen sich über die Einträge in die renommierte Buchreihe des Econ Verlags. (Bild: KAAPKE)
Ausgezeichnet wurden die internationale Einführungskampagne „Big5“, die KAAPKE gemeinsam mit dem Landmaschinenproduzenten GRIMME realisierte sowie der Blog KS* projekt weiß. Kunden und Agentur freuen sich über die Einträge in die renommierte Buchreihe des Econ Verlags. (Bild: KAAPKE)

KAAPKE erneut für hervorragende Markenkommunikation ausgezeichnet

Drantum. Die „Econ Megaphon Awards“ (ehemals „Jahr der Werbung“) sind ein Wettbewerb des Econ Verlages, der herausragende Kommunikationsmaßnahmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz auszeichnet, die anschließend in einer Buchreihe und im Netz präsentiert werden. Gemeinsam mit der GRIMME Landmaschinenfabrik aus Damme und der KS ORIGINAL GMBH aus Hannover kann sich KAAPKE auch 2018 wieder über zwei Veröffentlichungen freuen.

Die Auszeichnungen erfolgen in der Kategorie „Digitale Medien“ und verdeutlichen, dass digitales Content-Marketing sowie crossmediale Kampagnen wesentlicher Bestandteil erfolgreicher Markenkommunikation sind – vor allem im B2B-Bereich.

Internationale Einführungskampagne für die „GRIMME Big5“

Zur AGRITECHNICA, der weltweit größten Landtechnik-Messe, brachte GRIMME fünf Weltneuheiten auf den Markt. Um diese in die Wahrnehmung der Zielgruppe zu bringen, entschied sich GRIMME dafür, gemeinsam mit KAAPKE eine crossmediale Einführungskampagne für die bis dahin noch streng geheimen „GRIMME Big5“ zu realisieren. Jürgen Feld, Marketingleiter von GRIMME, formulierte das Ziel der Kampagne wie folgt: „Jeder, der mit Kartoffeln sein Geld verdient, muss von unseren fünf Weltneuheiten erfahren!“

Das Kommunikationskonzept sah vor, die Zielgruppe nach und nach mit geheimnisvollen Informationen häppchenweise zu füttern. In Summe wurde so über ein halbes Jahr ein Spannungsbogen aufgebaut, der sich sowohl über die sozialen Netzwerke erstreckte, als auch über klassische Medien on- und offline in die Wahrnehmung der Zielgruppe gebracht wurde. Die Resonanz war überwältigend: Trotz verhältnismäßig kleiner Zielgruppe wurden über 500.000 Personen analog und über 600.000 User digital erreicht. Den krönenden Abschluss der Einführungskampagne bildete schließlich die Premiere der „GRIMME Big5“ auf der AGRITECHNICA.

KS* und KAAPKE bauen gemeinsam an inspirierendem Blog

Es gibt nicht viele deutschsprachige Blogs zum Thema Architektur. Deshalb hat die KS ORIGINAL GMBH im Oktober 2017 gemeinsam mit KAAPKE die Seite projektweiss. blog ins Leben gerufen – eine solide Adresse für alle, die nach Inspiration rund um das Thema Architektur suchen.

Das Blog entwickelt das Thema Kalksandstein auf vielfältige Weise weiter. Es bietet hochwertigen Content in Form redaktioneller Projektbeispiele und vermittelt gleichzeitig wichtige Informationen rund um die KS* Produktmarken. Auf projektweiss. blog wird regelmäßig über spannende, mit der Marke KS* umgesetzte Bauprojekte und die Köpfe dahinter berichtet. Gleichzeitig werden Architekten und Fachplaner, Bauunternehmer und Bauträger aufgefordert, eigene Projekte einzureichen und somit aktiv an der Seite mitzubauen. So wird das Blog zu einer soliden Inspirationsquelle für Architekten, Fachplaner und Bauherren und übernimmt gleichzeitig eine klare Differenzierungsfunktion der Marke zum Wettbewerb. Auch mit der zweiten, vom Econ Verlag ausgezeichneten Arbeit belegt KAAPKE, dass erfolgreiche B2B Kommunikation nicht langweilig sein muss, sondern überaus spannend und vielschichtig sein kann.

Seit der Gründung im Jahr 2000 begleitet KAAPKE Marken im Mittelstand Unternehmen bei ihren Entwicklungsschritten zu einer starken Marke und berät sie hinsichtlich strategischer Markenführung und Markenpositionierung. Weitere Informationen auf:

www.kaapke.com

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.