Sind mit dem Abschluss in der Tasche fit für ihre berufliche Laufbahn bei Böcker: Nico Holtmann, Laura Appel, Nico Holtmann, Laura Appel, Ibrahim Kocakoglu, Lennart Wesselmann, Leo Hipke, Tim Hermans, Steven Piechota, Tobias Dahlhoff (v.l.n.r.) - Foto: Böcker

Den Berufsabschluss in der Tasche

Insgesamt acht gewerbliche und kaufmännische Auszubildende der Böcker Maschinenwerke GmbH erhielten im Januar ihre Abschlusszeugnisse. Trotz einiger coronabedingter Herausforderungen und Homeschooling haben Nico Holtmann, Laura Appel, Tobias Dahlhoff, Tim Hermans, Leo Hipke, Ibrahim Kocakoglu, Steven Piechota und Lennart Wesselmann ihre Abschlussprüfungen souverän absolviert und starten hochmotiviert ins Berufsleben.

Nico Holtmann und Laura Appel verstärken zukünftig den Böcker Service bzw. die Buchhaltung. Die frisch gebackenen Feinwerkmechaniker Tobias Dahlhoff, Tim Hermans, Leo Hipke, Ibrahim Kocakoglu, Steven Piechota und Lennart Wesselmann werden in den Bereichen Service, Vormontage und Montage übernommen. Böcker gratuliert seinem Nachwuchs zum bestandenen Abschluss und freut sich auf eine weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit.

Die Böcker Maschinenwerke GmbH beschäftigt aktuell 39 Auszubildende und ermöglicht den jungen Menschen nicht nur einen optimalen Start ins Berufsleben, sondern baut mittel- und langfristig den eigenen Nachwuchs auf. Das Familienunternehmen bietet neben der kaufmännischen Ausbildung fünf Ausbildungsberufe im gewerblichen Bereich als Mechatroniker, Fachkraft für Metalltechnik (Fachbereich Konstruktionstechnik), Fachkraft für Lagerlogistik sowie Feinwerkmechaniker für die Fachrichtungen Maschinenbau und Zerspanungstechnik (alle m/w/d) an. Für eine Ausbildung zum Feinwerkmechaniker Zerspanungstechnik und zur Fachkraft für Lagerlogistik hat Böcker noch freie Plätze für den Ausbildungsstart im Sommer 2022 zu vergeben und nimmt gerne Bewerbungen entgegen.

Veröffentlicht von

WIR Redaktion

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.