Eintracht-Stadion in Braunschweig - Foto: Christian Bierwagenn

Aus P+S wird PS+, sonst ändert sich nichts!

Das Osnabrücker Planungsbüro Pätzold + Snowadsky firmiert seit Anfang 2022 unter dem Namen PS+ Planung von Sportstätten. Mit der Neufirmierung wird der Weg frei für neue Impulse. Werte wie Innovation, Nutzerfreundlichkeit und Wirtschaftlichkeit bleiben bestehen. Durch die Umfirmierung in PS+ wird auch in Zukunft die erfolgreiche und gemeinschaftliche Arbeit im Mittelpunkt stehen.

Fachliche Expertise

Die Planung, Entwicklung und Realisierung innovativer Sport- und Freizeitanlagen bleibt Kerngeschäft der neuen PS+ Planung von Sportstätten. Aus über 60 Jahren Planungsarbeit und jährlich über 40 Projekten steht PS+ für die kompetente und wirtschaftliche Planung, Entwicklung und Realisierung von Sportstätten in den Bereichen Landschaftsarchitektur und Architektur. Als Verantwortliche für die Planung und Betreuung der Sanierung der Sportflächen des Eintracht-Stadion in Braunschweig sorgten sie dafür, dass dort 2020 und 2021 die Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften stattfinden konnten. Das Leistungsspektrum umfasst neben der Planung und Realisierung auch individuelle Machbarkeitsstudien, Bedarfsermittlungen und Beratung zu Pflege und Unterhaltung.

Die über die Jahre gesammelten Erfahrungen trägt PS+ in die Fachausschüsse für die Normen und Regelwerke im Sportplatzbau. Weiterhin engagieren sich die Expert*innen als Referent*innen und bei Veröffentlichungen sowie in der Internationalen Vereinigung Sport- und Freizeiteinrichtungen (IAKS).

Veröffentlicht von

WIR Redaktion

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.