MesseHAL schafft in Bad Salzuflen regionale Business-Plattformen

MesseHAL hat seit 2013 in Bad Salzuflen zahlreiche Fachmessen für die unterschiedlichsten Wirtschaftsbereiche etabliert. Das Unternehmen betont das regelmäßig gute Feedback der Teilnehmer und gibt einen Ausblick für dieses und kommendes Jahr.

Die Verantwortlichen bei MesseHAL schauen zuversichtlich in die Zukunft. Bereits im vierten Jahr ist die deutsche Tochter des niederländischen Event- und Messespezialisten Evenementenhal in Deutschland aktiv und hat seitdem bereits fast 20 Fachmessen für verschiedene Wirtschaftsbereiche am Standort Bad Salzuflen ausgerichtet. Zum Portfolio gehören Formate für den Garten- und Landschaftsbau und die Agrar- und Forstwirtschaft, die Freizeitindustrie und das Gastgewerbe, die gesamte Nutzfahrzeug-, Transport- und Logistikbranche sowie den Beauty-Sektor.

„Mit unseren Messen für diese Branchen holen wir Aussteller und Besucher aus Deutschland und den Niederlanden nach Bad Salzuflen ins Messezentrum. Vor allem in Ostwestfalen-Lippe und den angrenzenden Regionen sind unsere Messen sehr beliebt. Die Unternehmer und Entscheider wissen: Bei uns begegnen sie potenziellen Kunden und Geschäftspartnern auf einer regional basierten Business-Plattform“, beschreibt Sebastian Zemelka den Ansatz von MesseHAL. Zemelka zeichnet als Commercial Manager für die deutschen Formate verantwortlich und betont das gute Feedback der Teilnehmer. „Wir hören immer wieder von Ausstellern und Besuchern, dass unsere Formate in Ostwestfalen-Lippe wirklich gefehlt hätten. Wir schließen für besondere Branchen an einem vom Mittelstand geprägten Standort eine Lücke. Bad Salzuflen liegt mitten in der Region, in einem Radius von etwa 100 Kilometern liegen mehrere Wirtschaftszentren – auf diese Weise kommen Unternehmer und Entscheider in den Genuss, an Fachmessen mit kurzen Wegen teilnehmen zu können.“ Deshalb sei die Entscheidung für Bad Salzuflen gut und richtig gewesen, denn dort lasse sich ein regionaler Ansatz mit einem großen Einzugsgebiet und einer starken Wirtschaft in drei Bundesländern (Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Hessen) verbinden.

Dieses Jahr hat MesseHAL bereits die dritte NFZ Fachmesse ausgerichtet – mit positivem Feedback. „Wir haben viele gute Gespräche geführt und bereits mit Ausstellern, Besuchern und Partnern über das kommende Jahr gesprochen. Wir werden die NFZ Fachmesse vom 4. bis 6. April 2017 wieder im Messezentrum von Bad Salzuflen durchführen. Die Aussteller und Besucher haben uns dazu motiviert, die NFZ definitiv wieder auszurichten, deshalb ist es für uns klar, dass die vierte Auflage kommen wird“, sagt Zemelka, der ebenso darauf hinweist, dass die Pläne für weitere Messen in 2017 bereits in vollem Gange seien.

Im November warten noch vier weitere Formate auf die Unternehmen – drei davon neu. „Mit der Beauty & More, der RegioGrün und den Netzwerktagen OWL schaffen wir drei bislang nicht dagewesene Messen, die Horeca & Freizeit setzt die gelungene Premiere der Gastgewerbe- und Freizeitmesse aus 2015 fort.“ Während sich die Beauty & More an sämtliche Hersteller und Verkäufer von Kosmetikprodukten, Haarpflegeprodukten, Pediküre- und Fußpflegeprodukten, Friseurzubehör und Produkten aus dem Bereich Nail-Design richtet, fokussiert die RegioGrün auf die gesamte Wertschöpfungskette des Garten- und Landschaftsbaus und der Forstwirtschaft. Und die Netzwerktage OWL wenden sich an den Mittelstand als das Herz der Wirtschaft und führt Unternehmer und Verantwortliche aus der Region zusammen. „Damit setzen wir eine Plattform für die gezielte Vernetzung und Weiterentwicklung von Unternehmen auf“, sagt Sebastian Zemelka. Und unter dem Motto „Gastfreundschaft erleben“ schafft MesseHAL mit der Horeca & Freizeit echte Erlebnisse für Profibesucher und vermittelt neue Impulse für die Arbeit im Betrieb. Ein Kernthema: die Nachhaltigkeit.

Zudem hat MesseHAL eine eigene Messe-App entwickelt, mit der Aussteller auf zahlreiche Informationen zugreifen können. Besonders nützlich ist die Möglichkeit, Messekontakte (Leads) direkt abzuspeichern und zu qualifizieren. „Damit, genauso wie mit unserem Full-Service-Konzept, das unter anderem einen bezugsfertigen Standbau, freies Catering und 250 freie Tickets für alle Aussteller vorsieht, unterstützen wir die Unternehmen bei ihrem gelungenen Messeauftritt. Sie sollen sich rein auf ihr Geschäft konzentrieren können.“

www.messe-hal.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.