HARTING Azubis liefern „eine fantastische Leistung“ ab

Strahlende Gesichter nach der Preisverleihung: Ausbildungsleiter Nico Gottlieb (links) freute sich gemeinsam mit den Ausbildern über diese tolle Leistung der HARTING Auszubildenden (Foto: HARTING KGaA)
Strahlende Gesichter nach der Preisverleihung: Ausbildungsleiter Nico Gottlieb (links) freute sich gemeinsam mit den Ausbildern über diese tolle Leistung der HARTING Auszubildenden (Foto: HARTING KGaA)

Espelkamp / Minden. Das gab es noch nie: 14 ehemalige Auszubildende der HARTING Technologiegruppe wurden von der WAGO Stiftung für herausragende Ergebnisse bei ihrer Abschlussprüfung geehrt. Kein anderes Unternehmen aus dem Kreis Minden-Lübbecke war bei der Feier im Kurhaus in Bad Oeynhausen mit einer ähnlich großen Zahl erfolgreicher Azubis vertreten.

Bei den Werkzeugmechanikern belegten Kevin Lübkemann, Tobias Warkentin und Tobias Berg die ersten drei Plätze. Auch im Ausbildungsberuf Maschinen- und Anlagenführer gingen alle drei vorderen Ränge mit Helmut Kröker, Laura Buchholz und Daniel Wening an ein HARTING Trio. Für das beste Prüfungsergebnis bei den Zerspanungsmechanikern wurde Andreas Derksen ausgezeichnet, direkt vor seinem Kollegen Peter Kröker.

Die Plätze eins und drei im Ausbildungsberuf Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik gingen an Daniel Töws und Dominik Bartsch. Zweitbeste im Berufsbild Technische Produktdesignerin war Martina Peters vor Jennifer Storck. Mit ihren guten Prüfungsergebnissen kamen Torben Kubeyka (Elektroniker für Geräte und Systeme) und Vanessa Steinkamp (Industriekauffrau) auf Rang drei. Sie dankte Ausbildern und Lehrern für die „tatkräftige Unterstützung“ und machte deutlich, dass jeder durch eine qualifizierte Ausbildung den Grundstein für seine berufliche Zukunft legen könne.

Margrit Harting, Generalbevollmächtigte Gesellschafterin der Technologiegruppe, würdigte die guten und sehr guten Prüfungsresultate der Auszubildenden als eine „fantastische Leistung“. Dr. Michael Pütz, Vorstand Personal, hob hervor, dass ausgezeichnete Engagement der Auszubildenden sei ein „wesentlicher Beitrag, die Herausforderungen der demografischen Entwicklung für das Unternehmen zu meistern.“

Seit 1998 zeichnet die Stiftung junge Leute aus, die ihre Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer oder der Handwerkskammer mit der Note 2,0 oder noch besser bestehen. Die drei Jahrgangsbesten in ihren Ausbildungsberufen erhalten Förderpreise von 1.000, 750 bzw. 500 Euro für ihre außergewöhnliche Leistung. Geehrt wurden von der WAGO Stiftung in diesem Jahr insgesamt 37 Auszubildende aus insgesamt 15 Unternehmen.

www.HARTING.com

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.