Hannover Messe Preview: Weidmüller überzeugt mit Industrial Analytics-Lösung für datengetriebene Services

Tobias Gaukstern (li.) erklärte den zahlreichen Journalisten die Vorteile der Industrial Analytics Lösung von Weidmüller genauer. (Foto: Weidmüller)

Hannover/Detmold. In rund zehn Wochen öffnet auf dem Messegelände Hannover die weltgrößte Industrieschau wieder ihre Türen. Bereits heute gab es dort mit der Hannover Messe Preview erste Ausblicke auf die 70. Auflage der Messe. Auch die Weidmüller Gruppe aus Detmold präsentierte den über 120 teilnehmenden Journalisten aus der ganzen Welt seine neueste Lösung im Bereich Industrial Analytics anhand einer eigens entwickelten App.

Mit ihrer Hilfe demonstrierte der Elektrotechnikspezialist, wie seine Kunden einen konkreten Mehrwert aus den gesammelten Maschinendaten in ihrer Produktion erzielen können. „Die Bedeutung von Daten und Datenanalyse wächst und auch der Bedarf von Vernetzungen für Geräte, vor allem Maschinen, steigt kontinuierlich an“, erklärt Marion Sommerwerck, Leiterin der Unternehmenskommunikation der Weidmüller Gruppe. „Wir freuen uns daher, dass unsere Analytics-Lösung bei den Journalisten auf so positives Feedback gestoßen ist.“

Für Weidmüller bilden die Themenfelder Industrie 4.0 und Digitalisierung bereits seit mehreren Jahren einen Schwerpunkt. Dabei nutzt das internationale Unternehmen mit Hauptstandort Detmold die Digitalisierung sowohl als Anbieter als auch als Anwender. „Wir sind bereits heute mit Produkten und Lösungen für die Industrie 4.0 im Markt vertreten und werden unser Leistungsangebot in den nächsten Jahren kontinuierlich weiter ausbauen“, erklärt Michael Matthesius, Leiter Global Industry Manager Maschinenbau. „Gleichzeitig erschließen wir mit unserer Industrial Analytics-Lösung neue Geschäftsfelder und bieten unseren Kunden Mehrwert aus ihren Daten auf Basis der Erfahrungen in unserer eigenen Produktion.“

Auf der Hannover Messe Preview verdeutlichte Weidmüller dieses Konzept anhand einer speziell entwickelten App, welche die Vorteile für Unternehmen und erste Erkenntnisse aus Pilotprojekten verdeutlichte. „Insgesamt erkennen immer mehr Unternehmen, dass Smart Services für den zukünftigen Unternehmenserfolg sehr wichtig sind“, erklärt Tobias Gaukstern, Head of Industrial Analytics bei der Weidmüller Gruppe. „Wir wollen die Kunden mit unserer Lösung befähigen, datengetriebene Services zu realisieren und haben dafür einen plattformunabhängigen Ansatz entwickelt. Der Einsatz von Verfahren der künstlichen Intelligenz sowie die Kombination von Domänen- und Analytics-Know-how gibt unseren Kunden dabei die Möglichkeit einen konkreten Mehrwert aus ihren Produktionsdaten zu ziehen.“

Die von Weidmüller entwickelte Lösung passt damit ideal zum Motto der diesjährigen Hannover Messe „Integrated Industry – Creating Value“ und dem Fokus auf Anwendungen und neuen Geschäftsmodellen, die neue Märkte erschließen und konkrete Mehrwerte für Unternehmen bieten. „Industrie 4.0, Digitalisierung und Automatisierung sind Schlüsselthemen der Industrie, mit denen wir dauerhaft verknüpft. Mit ihnen wollen wir unseren Kunden einen konkreten Mehrwert für ihre Applikation bieten“, so Sommerwerck. „Das Motto passt für uns als Lösungsanbieter und Partner der Industrial Connectivity daher perfekt.“

www.weidmueller.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.