Zeitung: Kuratorium kürzt Vorstandsgehälter der RAG-Stiftung

Düsseldorf (dapd). Der neue Vorstand der RAG-Stiftung soll deutlich weniger Gehalt bekommen als bisher. Darauf hat sich nach Informationen der Zeitung „Rheinische Post“ aus Kuratoriumskreisen das Kontrollgremium der Kohlestiftung auf seiner letzten Sitzung geeinigt.

Demnach erhält der frühere Bundeswirtschaftsminister Werner Müller (parteilos) als Vorstandschef künftig ein Grundgehalt von 700.000 Euro pro Jahr zuzüglich einer variablen Vergütung von bis zu 250.000 Euro. Der Finanzchef der Stiftung soll als Grundgehalt 400.000 Euro bekommen. Bisher lagen die Basisgehälter bei 1,1 Millionen Euro und 700.000 Euro. Der neue Finanzvorstand der RAG-Stiftung soll voraussichtlich am 21. November in einer Telefonkonferenz des Kuratoriums bestimmt werden. Die CDU hat das Vorschlagsrecht für den Posten. Bundesregierung und NRW-CDU haben sich laut Zeitung auf den früheren NRW-Finanzminister Helmut Linssen (CDU) verständigt.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien. Sie erreichen Peer-Michael Preß unter: m.press@press-medien.de www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.