Wertvolle Fachkräfte gemeinsam an den Standort binden

Rheine. Die „businesshelden“ sind das junge und dynamische Netzwerk für Nachwuchsfach- und Nach-wuchsführungskräfte aus den Regionen Rheine, Emsdetten und Greven. Begründet wurden die „businesshelden“ im Mai 2011 vor dem Hintergrund, dass gerade der gesuchte Anteil der höher qua-lifizierten Beschäftigen in dieser Region im Jahr 2010 im unteren Drittel des Bundesdurchschnittes lag.

Zudem ist der eher ländlich strukturierte Raum durch die Abwanderung von jungen Erwachsenen zu (Aus-)Bildungszwecken gekennzeichnet. Erschwerend kommt hinzu, dass junge Fach- und Führungskräfte vermehrt die Nähe von urbanen Ballungszentren suchen.

Um diesen Trends entgegenzuwirken entwickelten die EWG – Entwicklungs- und Wirtschaftsförde-rungsgesellschaft für Rheine, das ServiceCenter Wirtschaft der Stadt Emsdetten und Salvus Mine-ralbrunnen gemeinsam einen Ansatz, um die Region für Nachwuchsfachkräfte attraktiver zu gestal-ten, denn „der Wettbewerb der Regionen wird sich zukünftig vor allem durch die Verfügbarkeit von Fachkräften entscheiden“, so waren sich die Initiatoren einig. Hieraus etablierte sich die Netzwerkini-tiative „businesshelden“. Ein Format, das auch weitere Städte und Multiplikatoren der Region begeis-tert. So schloss sich Anfang 2012 die Wirtschaftsvereinigung Steinfurt als weiterer Unterstützer des businesshelden-Netzwerkes an. Zudem erweitert die GfW Greven (Gesellschaft zur Entwicklung und Förderung der Wirtschaft in der Stadt Greven) und somit Greven als dritte Gemeinde das Netzwerk seit Beginn des Jahres 2013.

Mit dem Konzept der „businesshelden“ sprechen die Akteure junge Fach- und Führungskräfte in den Unternehmen Rheine, Emsdetten, Greven und der angrenzenden Umgebung an. Das Ziel besteht darin, diese Fachkräfte durch soziale und unternehmerische Vernetzung stärker an den Standort zu binden. Vielfältige Studien belegen, dass junge Arbeitnehmer mit intensiven sozialen Bindungen signifikant länger an einem Standort bleiben. Konkret werden einerseits nach Bedarf und Anfrage inhaltliche Themen vermittelt. Andererseits soll u.a. durch Betriebsbesuche und besondere Events der Zusammenhalt am Standort gefördert werden.

Sind Sie neugierig geworden und möchten an den Treffen der „businesshelden“ teilnehmen? Melden Sie sich bei uns oder nennen Sie uns die „businesshelden“ Ihres Unternehmens! Die nächste Gele-genheit zum Netzwerken bietet sich am 31. Januar um 17:00 Uhr bei der Firma Schmitz Cargobull in Altenberge. Der deutsche Hersteller und Europa-Marktführer für Sattelauflieger, Aufbauten und An-hänger lädt zu einer Unternehmensführung mit anschließendem Come-together ein.

Für weitere Informationen und für Anmeldungen zum Netzwerk stehen die Teams der EWG Rheine (T: 05971/80066-0, info@ewg-rheine.de), des ServiceCenter Wirtschaft der Stadt Emsdetten
(T: 02572/922-100, wirtschaft@emsdetten.de) und der GfW Greven (T: 02571/920921, info@gfw-greven.de) gerne zur Verfügung.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.