Vom Problem zum Produkt – Eine innovative Logistiklösung

Das Niederflurschwerlastfahrzeug YAK kann bis zu 60 Tonnen transportieren. (Foto BV Anlagenbau GmbH)
Das Niederflurschwerlastfahrzeug YAK kann bis zu 60 Tonnen transportieren. (Foto BV Anlagenbau GmbH)

Selbst von dem Problem als Systemlieferant für die Windbranche betroffen, entwickelte die BV Anlagenbau GmbH in Salzbergen ein Niederflurschwerlastfahrzeug mit dem Namen „YAK“. Mit einem Eigengewicht von 12t ist der YAK 60 in der Lage, Lasten bis zu 60t zu transportieren.

Durch die patentierte fahrdynamische rechts-links Trennung des Antriebs ist das Flurförderzeug präzise auf engstem Raum zu steuern. Die vier hydraulischen Antriebmotoren und weitere vier Lenkmotoren werden von einer elektrischen Hydraulikpumpe mit 16 KW Leistung versorgt. Auf Knopfdruck dreht sich der YAK damit auf der Stelle und hält mit einer optionalen reversierenden Zwischenplattform, das Transportbauteil an der ursprünglichen Position. Dieses ist sehr wichtig für das Rangieren mit großen Teilen in kleinen Raumverhältnissen.

Jedes der insgesamt acht Antriebs- und Lenkeinheiten verfügt über eine aktive hydraulische Federung, die bei Bedarf die gesamte Plattform um 50 mm heben oder absenken kann. Eine wichtige Eigenschaft, um im Logistikprozess unabhängig zu agieren und Schwerlastteile aufzunehmen oder abzusetzen. Der 30 mm Federweg und die 350 mm großen Stahl-Vulkollan-Räder erlauben es dem YAK Bodenwellen und Kanten problemlos zu überqueren. Je nach Bodenbeschaffenheit und Fahrzeugausstattung ermöglicht dieses einen Einsatz auch außerhalb von Hallengebäuden.

Zwei unabhängige Bremssysteme sorgen für zusätzliche Sicherheit. Eine Aufrüstung mit Sicherheitseinrichtungen, wie Laserabstandsscanner oder anderen Features, ist jederzeit möglich. Die bidirektionale Funkfernbedienung überträgt sowohl Signale zum Empfänger als auch zum Sender und kann somit Funktionszustände oder Fahrzustände vom Schwerlastfahrzeug auf die Fernbedienung übertragen und auf einem Display darstellen. Für prozessorientierte Lösungen, wie zum Beispiel die Koppelung mehrerer Fahrzeuge oder eine spezielle Lastmittelaufnahme, lässt die Konstruktion des YAK viel Freiraum.

www.bv-anlagenbau.de/

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.