Verbraucherzentrale fordert Revision gegen Strom-Urteil

Verbraucherzentrale fordert Revision gegen Strom-UrteilOsnabrück (dapd). Der Verbraucherzentrale Bundesverband dringt auf eine Änderung des Düsseldorfer Oberlandesgerichtsurteils zur Strom- und Gaskalkulation. Verbraucherzentrale fordert Revision gegen Strom-Urteil Osnabrück (dapd). Der Verbraucherzentrale Bundesverband dringt auf eine Änderung des Düsseldorfer Oberlandesgerichtsurteils zur Strom- und Gaskalkulation. „Wir würden es begrüßen, wenn die Netzagentur in Revision geht“, sagte Vorstand Gerd Billen der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Donnerstagausgabe). Ob das Urteil Bestand habe, müsse sich erst noch zeigen. Das Gericht hatte am Mittwoch entschieden, dass die Bundesnetzagentur in der Vergangenheit den Anlagenwert der Strom- und Gasnetze zum Nachteil der Netzbetreiber zu niedrig kalkuliert habe. Sollte das Urteil rechtskräftig werden, könnte dies weitere Preisaufschläge nach sich ziehen. Zudem forderte Billen den Gesetzgeber auf dafür zu sorgen, dass die Vorgaben der Netzagentur künftig Bestand haben und Rechtstreitigkeiten ausgeschlossen seien. „Die Bundesregierung muss die Regulierungsvorgaben klarer formulieren“, sagte er. „Bisher bieten diese zu viel Interpretationsspielraum.“ dapd (Politik/Politik)

FG_AUTHORS: dapd News

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.