Veränderung in der Geschäftsführung der Gräflichen Kliniken in Bad Driburg

Bad Driburg. Ab sofort stehen die drei Bad Driburger Reha-Kliniken Caspar Heinrich Klinik, Marcus Klinik und Park Klinik Bad Hermannsborn der Unternehmensgruppe Graf von Oeynhausen-Sierstorpff (UGOS) wieder unter der alleinigen operativen und strategischen Geschäftsführung von Marcus Graf von Oeynhausen-Sierstorpff. Ziel ist es, den Kernbereich Gräfliche Kliniken noch stärker voran zu treiben und Synergieeffekte durch eine Vereinheitlichung von Prozessen zu erzielen.

Im Zuge dieser Veränderung hat sich der bisherige Geschäftsführer der Gräflichen Kliniken in Bad Driburg, Christian von der Becke, entschlossen, seinen Anstellungsvertrag nicht weiter fortzusetzen und sich neuen Aufgaben außerhalb der UGOS zu widmen. Die Trennung erfolgt im besten persönlichen Einvernehmen.

„Ich danke Herrn von der Becke ausdrücklich für sein Engagement und seinen großen persönlichen Einsatz in den vergangenen zwei Jahren und wünsche ihm von Herzen viel Erfolg für die Zukunft“, so Marcus Graf von Oeynhausen-Sierstorpff. Die Position wird zunächst nicht neu besetzt. Vielmehr werden die Verwaltungsleiter der einzelnen Kliniken Sebastian Bergholz und Peer Kraatz in Erweiterung ihrer Tätigkeitsbereiche zusätzliche Aufgaben wahrnehmen. Sebastian Bergholz wird sich schwerpunktmäßig um die Bereiche Vertrieb und Marketing kümmern, Peer Kraatz um die organisatorisch-operativen Bereiche. Die Organisation der thüringischen Moritz Klinik in Bad Klosterlausnitz und des Ambulanten Reha-Zentrums in Jena bleiben unberührt.

www.graefliche-kliniken.de oder www.ugos.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.