Wolf D. Meier-Scheuven Unternehmer des Jahres OWL 2017

wird Unternehmer des Jahres OWL 2017
Wolf D. Meier-Scheuven Geschäftsführender Gesellschafter der BOGE KOMPRESSOREN Otto Boge GmbH & Co. KG, Bielefeld (Foto: Boge)

Bielefeld. Wolf D. Meier-Scheuven, geschäftsführender Gesellschafter der BOGE KOMPRESSOREN Otto Boge GmbH & Co. KG, Bielefeld, wird als Unternehmer des Jahres Ostwestfalen-Lippe 2017 ausgezeichnet. Die Auszeichnung Unternehmer des Jahres Ostwestfalen-Lippe wird alle zwei Jahre vergeben vom Verband DIE FAMILIENUNTERNEHMER und der Bankenvereinigung Bielefeld.

Die Jury hatte im Sommer aus zahlreichen Einreichungen Wolf Dietrich Meier-Scheuven (57) ausgewählt. Er leitet das Unternehmen seit 1995 in der vierten Generation.

Erstmals gibt es in diesem Jahr ein Preisgeld von 3.000 Euro, das vom Preisträger im Rahmen der Preisverleihung auf seinen Wunsch an den Studienfonds OWL gegeben wird.

Sowohl das Unternehmen BOGE KOMPRESSOREN als auch Wolf. D. Meier-Scheuven sind in vielfältiger Weise gesellschaftlich und ehrenamtlich engagiert.

BOGE verkörpert mehr als 100 Jahre Tradition der Bielefelder Metall- und Maschinen- bauindustrie. Seit Generationen verbindet das Unternehmen mittelständische Werte mit dynamischem Wachstum. Intelligentes Engineering, fortschrittliche Lösungen und Qualität custom-made in Germany – dafür steht BOGE von Beginn an.

1907 gründete Otto Boge das Unternehmen und startete mit dem Vertrieb von Türschließern, die der Bruder des Firmengründers herstellte. Nach dem Ersten Weltkrieg machte sich Otto Boge mit Spezialwerkzeugen für die noch junge Autoindustrie und mit Motorrädern rasch einen Namen. Schließlich wurde BOGE zum Spezialisten für Kompressoren und Druckluftanlagen – und ist auf diesem Gebiet heute einer der weltweit führenden Anbieter.

Mit ca. 800 Mitarbeitern wurde 2016 ein Umsatz von 135 Mill. Euro erreicht. Das Unternehmen hat drei Produktionsstandorte: Bielefeld, Großenhain (Sachsen), Shanghai (VR China). Es hat Tochterunternehmen und Verkaufsbüros in 14 Ländern weltweit.

Die Auszeichnung „Unternehmer des Jahres Ostwestfalen-Lippe“ wird seit 1992 verliehen. In diesem Jahr wird die Auszeichnung zum 19. Mal an erfolgreiche Unternehmer- persönlichkeiten aus der Region verliehen. Die Preisträger sind geschäftsführende Gesellschafter von Familienunternehmen, die sich durch visionäre Unternehmensführung sowie innovative Personalführung und Produktentwicklung auszeichnen. Die Preisträger sind Vorbilder auch durch ehrenamtliche Tätigkeit und soziales Engagement.

DIE FAMILIENUNTERNEHMER sind die starke Stimme des Unternehmertums. Wir repräsentieren die wirtschaftspolitischen Interessen von 180.000 Familienunternehmern in Deutschland, die acht Millionen sozialversicherungspflichtige Mitarbeiter beschäftigen. Familienunternehmer stehen für verantwortliches Unternehmertum: Sie haften mit ihrem Kapital, sie sind in ihrer Region verwurzelt, sie denken an die nächste Generation.

Die Bankenvereinigung Bielefeld repräsentiert die privaten Banken in Ostwestfalen-Lippe und angrenzenden Regionen. Die privaten Banken sind starke Partner auch in dem Bereich der Unternehmensfinanzierung.

Die Jury setzt sich zusammen aus:

• Prof. Dr. Fred Becker (Vorsitz), Institut für Unternehmungsführung an der Universität Bielefeld (IUUB) W.
• Arndt Bertelsmann, DIE FAMILIENUNTERNEHMER, Regionalvorstand OWL
• Frank Brüggemann, Bankenvereinigung Bielefeld
• Regine Felsmann-Kraak, DIE FAMILIENUNTERNEHMER, Regionalvorstand OWL
• Ortwin Goldbeck, Ehrenpräsident der IHK Ostwestfalen zu Bielefeld
• Uwe Hadeler, Bankenvereinigung Bielefeld

www.familienunternehmer.eu

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.