Unternehmer aus Neuenkirchen spendet Bewässerungstechnik

Wenn die Wasserpumpe läuft, haben die Kinder des Kambodschanischen Dorfzentrums viel Spaß. (Foto: Ingenieure ohne Grenzen)
Wenn die Wasserpumpe läuft, haben die Kinder des Kambodschanischen Dorfzentrums viel Spaß. (Foto: Ingenieure ohne Grenzen)

Die Firma Aqua-Technik aus Neuenkirchen ist in Deutschland bekannt als führender Fachhändler für spezielle Einzelkomponenten und Komplettsysteme für individuelle Beregnungs- und Bewässerungssysteme.

Neben Beratung, Planung und Lieferung gehören auch der sich anschließende Service sowie die passenden Schulungen zum Produkt- und Dienstleistungsportfolio des zuverlässigen westfälischen Unternehmens. Ein umfangreicher und nutzerfreundlicher Internetshop mit Produkten aus den Bereichen Beregnung, Beleuchtung, Teichtechnik, Rasenpflege, Pumpentechnik und Wassermanagement runden das Angebot ab.

Dass die Leistungen von Aqua-Technik auch international gefragt sind, zeigt der Blick nach Kambodscha in Südostasien. Dort unterstützten die Münsterländer unlängst ein deutsches Hilfsprojekt. Michael Schraeder, Geschäftsführer des Bewässerungsfachhandels: „Mitte letzten Jahres erhielt ich eine Preisanfrage vom gemeinnützigen Verein ´Ingenieure ohne Grenzen`, der in einer kambodschanischen Dorfgemeinschaft alleinstehender Frauen und hilfsbedürftiger Kinder eine Bewässerungsanlage für den Feldanbau von Drachenfrüchten installieren wollte. Sofort war für mich klar, dass ich kein Angebot erstellen werde. Ich wollte die angefragten Bewässerungskomponenten spenden.“

Tatsächlich spendete Aqua-Technik umfangreiche Materialien zur Bewässerung. Rohrleitungen, Anschlusselemente, Wasserhähne, Tropfschläuche sowie das passende Werkzeug wurden in Neuenkirchen verpackt. Ende Oktober letzten Jahres machten sich dann drei Mitglieder von ´Ingenieure ohne Grenzen` auf den Weg in die kambodschanische Siedlung, um die Anlage einzubauen. Tatkräftige Hilfe erhielten sie dabei von den Bewohnern der Gemeinschaft. So wurde ein partnerschaftliches Entwicklungshilfeprojekt durchgeführt, das nachhaltig wirkt und deshalb Vorbildcharakter hat. Damit die neue Installation gut und dauerhaft funktioniert, fand vor der Inbetriebnahme eine in Asien typische Zeremonie statt. Drei Mönche eines benachbarten buddhistischen Klosters wurden eingeladen. Und nachdem sie mit köstlichen Speisen bewirtet wurden, haben sie der Bewässerungsanlage für die Drachenfrüchte den göttlichen Segen erteilt.

www.aquatechnik.com

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.