Thomas Jacobi eröffnet neuen Ultimo-Standort in Bremen

Bielefeld. Der Diplom-Kaufmann Thomas Jacobi eröffnet einen neuen Standort des interdisziplinären Berater- und Expertenverbundes Ultimo in Bremen. Jacobi ist Inhaber der Bremer Netcom GmbH, ein Unternehmen, das strategische Online-Kommunikation, betriebswirtschaftliche Analysen und Bewertungen und umsetzende Services miteinander kombiniert.

Im Ultimo-Verbund deckt Jacobi die Beratungsschwerpunkte Gründungsunterstützung, Strategieentwicklung, Online-Kommunikationspolitik und die Umsetzung betriebswirtschaftlicher Dienstleistungen ab. Er verbindet IT- und EDV-Kenntnisse mit Wirtschaftsinformatik und kaufmännischen Aspekten.

„Mit Thomas Jacobi haben wir einen hervorragenden Repräsentanten für Ultimo gewonnen“, erklärt Jens Wörmann, Geschäftsführer und Initiator des interdisziplinären Expertenverbundes. Sein Wissens- und Erfahrungsschatz sei einmalig und bereichere sowohl die Kompetenzen des rund 100 Personen starken Ultimo-Verbundes als auch die Bremer Wirtschaft. Seine Schwerpunkte betriebswirtschaftliche Steuerlehre, Wirtschaftsprüfung und Wirtschaftsinformatik in Verbindung mit IT, EDV und strategischen Aspekten der Onlinekommunikation bildeten eine wertvolle Kompetenzeinheit.

Für Unternehmen bedeutet diese Kombination, dass sie den inhaltlichen und technischen Wirkungsgrad ihrer Webseiten und ihre strategische Marktpositionierung im Netz betriebswirtschaftlich analysieren können – eine Dienstleistung, die die meisten Werbeagenturen so nicht anbieten können. „Onlinemarketing muss nicht nur optisch ansprechend sein und die gewünschte Zielgruppe erreichen, es muss sich auch in Daten, Zahlen und Fakten rentieren“, erklärt Jacobi seinen Ansatz. Kommunikationspolitik habe viele Faktoren – strategische, marketingrelevante und technische.

Jacobi und Ultimo wollen gemeinsam für diesen Ansatz werben und die Beratungs- und Dienstleistungskompetenz sowohl Agenturen als auch Unternehmen anbieten. Im Ultimo-Expertenverbund zumindest findet dieser Aspekt schon viel Zustimmung. „Schnittstellenkompetenz ist wichtig. Wir brauchen Experten mit spezialisiertem Fachwissen in der Nische genauso wie zupackende Praktiker. Im Ultimo-Verbund verschmelzen diese zu einer symbiotischen Einheit“, so Wörmann abschließend. Mit Thomas Jacobi stärke man nicht nur die Präsenz des Verbundes in Norddeutschland, sondern erschließe auch ein neues Kompetenzfeld.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.