Spannende Einblicke in die Welt der technischen Berufe

Detmold. 24 Schülerinnen besuchten anlässlich des diesjährigen Girls’ Day am 27. März die Ausbildungswerkstatt von Weidmüller, um wertvolle Praxiserfahrungen zu sammeln und erste Einblicke in die Aufgaben und Anforderungen von technischen Berufen zu bekommen. Zum 14. Mal lud das Detmolder Elektrotechnikunternehmen Schülerinnen im Alter zwischen 13 und 14 Jahren zu diesem bundesweiten Aktionstag ein.

An insgesamt sechs Stationen erlebten die Teilnehmerinnen die technischen Ausbildungsberufe bei Weidmüller hautnah und bekamen Informationen und Einblicke in die Tätigkeiten und Anforderungen der Berufe. Viel Wert legt das Unternehmen dabei auf praxisnahe Erfahrungen. Zusammen mit weiblichen Auszubildenden des ersten und zweiten Lehrjahres konstruierten und realisierten die Schülerinnen an den unterschiedlichen Stationen eine indirekte Beleuchtung in Herzform für den Schreibtisch. „Beim Aufbau einer elektro-pneumatischen Schaltung bekamen die Mädchen dadurch beispielsweise Einblicke in die Aufgaben einer Mechatronikerin“, erklärt Günter Schröder, technischer Ausbilder bei Weidmüller.

Während der Arbeiten an den einzelnen Stationen tauschten sich die Schülerinnen auch mit den Auszubildenden von Weidmüller aus. Diese gaben interessante Einblicke in ihren Arbeitsalltag und ermutigten die Mädchen, mehr Neugier für diese Bereiche zu zeigen. „In meinem Ausbildungsjahrgang sind Mädchen bei technischen Berufen immer noch stark in der Unterzahl“, erzählt Katharina Janke, Auszubildende zur technischen Produktdesignerin bei Weidmüller. „Dabei kann ich allen Schülerinnen nur empfehlen, sich nach der Schule nicht nur auf eine kaufmännische Ausbildung zu fixieren, sondern auch offen für technische Berufe zu sein.“

Der Girls’ Day wird von der Weidmüller Akademie durchgeführt, die mit ihren Bereichen Schülerakademie und Hochschulbetreuung die Nachwuchsgewinnung und -entwicklung unterstützt. Der Girls’ Day ist dabei nur eine von vielen Veranstaltungen, mit denen die Schülerakademie junge Menschen beim Übergang zwischen Schule und Beruf unterstützt und begleitet. „Wir möchten jungen Mädchen ein umfassendes Bild von den Aufgaben in technischen Ausbildungsberufen vermitteln, um sie mehr für diese Bereiche zu begeistern“, erklärt Schröder. Genauso sieht dies Wolfgang Gwiasda, Leiter der Ausbildung bei Weidmüller: „Frauen sind leider in technischen Berufen immer noch stark unterrepräsentiert. Durch den Girls’ Day wollen wir das Interesse für Technik bei Schülerinnen wecken und ihnen die vielfältigen Aufgaben in diesen Berufen zeigen.“

www.weidmueller.com

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.