So geht Umsatzsteigerung am Point of Sale

Paderborn. In Zeiten des Internethandels sowie immer und überall verfügbaren, vergleichbaren Produkten kann sich der Telekommunikationshandel heute am einfachsten mit außergewöhnlich guten Serviceleistungen von seinen On- und Offline-Wettbewerbern abheben. Das gelingt am besten mit Dienstleistungen die dem Kunden einen echten Mehrwert bieten.

Größtes Problem beim Wechsel eines Mobiltelefons ist die Übertragung bzw. Neuerfassung der persönlichen Daten. Der Anwender will sich nicht lange mit Betriebsanleitungen beschäftigen, geschweige denn stundenlang Daten per Hand transferieren. Mit den Lösungen von Cellebrite, dem weltweit führenden Anbieter von Lösungen für den Datentransfer zwischen Mobiltelefonen, ist dies sehr einfach und sicher möglich. „Nutzt der Händler seine Chance und bietet diesen Service zu einem marktüblichen Preis zwischen 10 Euro und 20 Euro (je nach Menge der zu übertragenden Daten) an, kann er spielend einen Mehrumsatz generieren“, ist Bernhard Pawlak, Geschäftsführer der Cellebrite GmbH mit Sitz in Paderborn (Deutschland) überzeugt.

Die auf dem Markt zurzeit einzigartigen Lösungen sind einfach zu handhaben und die Investitionen überschaubar. Sowohl das Cellebrite Touch, die mobile Version, als auch die Desktoplösung bieten gleich mehrere Funktionen in einem Gerät. Unterstützt werden mehr als 5.000 Modelle und über 9.000 Geräteprofile ungeachtet des Betriebssystems. Ob iOS, Android, BlackBerry, Nokia, Windows Mobile, Symbian oder Palm, die Cellebrite-Antwort ist in jedem Fall ein besserer Kundenservice. Weltweit sind aktuell mehr als 100.000 Geräte bei mehr als 150 Mobilfunkanbietern und Fachhändlern im Einsatz – mit mehr als 250 Millionen Transaktionen im Jahr.

Der 1:1-Datentransfer: Systemunabhängig, schnell und sicher
Wertvolle Informationen, wie Kontakte, Fotos, Musik, Videos und SMS, die auf dem Handy gespeichert sind, überträgt Cellebrite auf das neue mobile Endgerät. Welcher Handytyp welche Daten überträgt findet man unter http://www.cellebrite.com/retail-support-center/supported-phones.html.

Der Transfer von Kontakten und SMS dauert in der Regel nur zwei Minuten. Das ist eine unglaubliche Zeitersparnis im Vergleich zur manuellen Übertragung, für die Kunden gerne eine kleine Servicegebühr bezahlen. Und: Der Kunde kann quasi dabei zusehen und sich davon überzeugen, dass alle Daten perfekt übertragen sind. Dabei kommt es auf dem Transfergerät nicht zu einer Zwischenspeicherung der Daten. Eventuelle Bedenken des Kunden vor einem Missbrauch seiner persönlichen Daten sind also unbegründet. So erleichtert sich der Wechsel auf ein anderes Mobiltelefon enorm und auch der Übergang zu einem anderen Anbieter erfolgt problemlos.

Als ergänzenden Service kann der Händler auch die Speicherung der Daten auf einem USB- Speichergerät oder einer SD-Karte anbieten. Das gibt dem Kunden das sichere Gefühl eines Backups, sollte sein Mobiltelefon abhandenkommen oder physisch zerstört werden. www.cellebrite.de

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.