shopping HOCH2 Logo. (Foto: Messe Ostwestfalen GmbH)
shopping HOCH2 Logo. (Foto: Messe Ostwestfalen GmbH)

shopping HOCH² – neues Konzept, neues Format im Messezentrum

Bad Salzuflen. Der Name ist Programm. Bei der neuen Messe shopping HOCH² , die im kommenden Frühjahr erstmalig im Messezentrum Bad Salzuflen stattfinden wird, geht es um nichts anderes als das Shoppen. Aber auch das ist bereits außergewöhnlich genug.

Die Digitalisierung hat sämtliche Lebensbereiche der Gesellschaft erfasst. Auch das Einkaufsverhalten der Menschen hat sie vollständig umgewälzt. Billiger, schneller und cleverer ist das Einkaufen durch das Internet geworden – der Erlebniskauf hat längst der Effizienz Platz gemacht.

Auch viele Innenstädte hat die Digitalisierung direkt oder indirekt beeinflusst. Der stationäre Handel vor Ort hat sich verändert. Zahlreiche Kommunen klagen über zunehmende Leerstände in den Geschäftsstraßen. Darüber hinaus verlieren viele Fußgängerzonen ihre Individualität und Vielfalt, da vornehmlich die großen Handelsketten mit ihren überall gleichen Filialen das Stadtbild und das Shoppingangebot prägen.

Mit der shopping HOCH² möchte das Messezentrum dieser Entwicklung entgegentreten. Die Publikumsveranstaltung, die am 25. und 26. April 2020 zahlreiche Besucher nach Bad Salzuflen einladen will, wird als bunter Marktplatz für die schönen Dinge des Lebens angekündigt. Bummeln, entdecken, begutachten, probieren und mitnehmen: Alles das, was in der digitalen Einkaufswelt mehr und mehr verloren zu gehen scheint, ist wesentlicher Bestandteil der neuen Messe shopping HOCH² .

„Obwohl unsere Veranstaltung die wohl ursprünglichste Form des Einkaufens in den Fokus rückt – nämlich die persönliche Begegnung von Anbieter und Käufer – ist die shopping HOCH² doch hochaktuell,“ erklärt Projektleiter Volker Schütz. „Viele Menschen vermissen mittlerweile das Erlebnis, das ein echter Einkaufsbummel bieten kann. Der Online-Handel zielt allein auf das vermeintlich beste Resultat ab. Auf der Messe steht dagegen der Genuss und die Freude im Vordergrund.“

Damit diese Freude auch aufkommen kann, legt sich die Messegesellschaft schon zur Premiere der shopping HOCH² mächtig ins Zeug. Mit viel Aufwand wird die Messehalle 21 in ein ShoppingEldorado voller Überraschungen und feiner Angebote verwandelt. Accessoires, Mode- und Lifestyle-Produkte werden ebenso zu finden sein wie Einrichtungsgegenstände, Dekorationsartikel und Spezialitäten aus den Bereichen Gesundheit, Ernährung, Kosmetik und Wellness. Sogar ein Kunsthandwerkermarkt mit Unikaten und außergewöhnlichen Dingen wird in die Messe integriert.

Selbstverständlich werden neben den Angeboten zum Mitnehmen auch sofort genießbare Spezialitäten auf der shopping HOCH² serviert. Ein Weindorf und eine kulinarische Meile sollen vielfältige Gelegenheiten zum Speisen, Stärken und Relaxen bereithalten. „Wir möchten, dass sich die Besucher auf der shopping HOCH² rundum wohlfühlen,“ so Volker Schütz, „und deshalb muss auch das Drumherum passen.“

shopping HOCH² für den eigenen Erfolg

Doch nicht nur den Besuchern, auch den Ausstellern soll mit der Messe einiges geboten werden. Aileen Hörhold, die als Projektassistentin ebenfalls an der Entwicklung des Messekonzepts beteiligt war, sieht besonders für lokal ansässige Einzelhändler großartige Möglichkeiten, die shopping HOCH² für den eigenen Erfolg zu nutzen. „Menschen aus ganz Ostwestfalen werden die Messe besuchen. Wir wollen ihnen zeigen, welch bunte Vielfalt an Geschäften, Boutiquen und Galerien sich immer noch vor der eigenen Haustür entdecken lässt. Einzelhändlern aus der Region bietet die Messe daher die große Chance, den eigenen Kundenstamm durch neue Interessenten aus Bad Salzuflen, Bielefeld, Herford, Lemgo, Detmold und darüber hinaus auszuweiten.“

Um die Teilnahme an der shopping HOCH² auch für Messeneulinge und Ausstellern mit kleinen Budgets zu ermöglichen, wird ein Teil der Standflächen in Komplettpaketen abgegeben. Standwände, Teppichboden und Beleuchtung sind hierbei bereits inklusive.

Geöffnet hat die neue Messe shopping HOCH² am 25. April von 13.00 bis 21.00 Uhr und am 26. April von 10.00 bis 18.00 Uhr. Für interessierte Anbieter der genannten Produktbereiche besteht ab sofort die Möglichkeit, sich als Aussteller der Messe anzumelden.

Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer 05222 9250-0 sowie auf der Website des Messezentrums unter

www.messezentrum.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Ein Gedanke zu „shopping HOCH² – neues Konzept, neues Format im Messezentrum“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.