Schmitz Cargobull und Scania erweitern Service in Norwegen

Horstmar. Die Schmitz Cargobull AG wird ihren Service für alle Fahrzeugtypen in Norwegen weiter intensivieren. Hierfür wurde jüngst ein Vertrag mit Norsk Scania unterzeichnet.

Zukünftig können alle Service- und Wartungsarbeiten an Schmitz Cargobull-Fahrzeugen in allen Scania-Servicewerkstätten in Norwegen erfolgen. Die Scania-Werkstätten sind von Schmitz Cargobull authorisiert und auditiert. Dafür wurden alle Mitarbeiter gezielt auf die Produkte von Schmitz Cargobull geschult. Ein wichtiger Vorteil ergibt sich für die Kunden: Durch den zeitgleichen Service an Zugmaschine als auch Sattelauflieger, lassen sich die Stillstandzeiten des Sattelzuges reduzieren. Speziell für den norwegischen Markt und die Ersatzteilversorgung der neuen Scania Werkstätten haben beide Marken ihre schon heute schlagkräftige und gut organisierte Ersatzteillogistik den lokalen Kundenanforderungen entsprechend optimiert.

Mehr als 1.000 Sattelauflieger von Schmitz Cargobull rollen zur Zeit über die norwegischen Straβen. Waren es früher viele unterschiedliche Fahrzeugvarianten, sind es heute auf norwegische Richtlinien standardisierte Fahrzeuge. Diese Standardisierung ist verbunden mit einer hohen industriellen Fertigungsqualität.
Im verschärften Wettbewerb hilft diese wiederum den inländischen Kunden, den ausländischen Transportunternehmer begegnen zu können. „Als führender europäischer Hersteller von Sattelaufliegern sind wir zum einen dazu verpflichtet unseren Kunden nicht nur einwandfreie Fahrzeuge, sondern zum anderen auch einen guten, effizienten und landesweiten Service für unsere Fahrzeuge zu bieten“, so Kim Aaskov, Geschäftsführer Schmitz Cargobull in Skandinavien.

„Schmitz Cargobulls und Scanias Strategie, dem Kunden durch die Erweiterung des Service-Angebotes einen Mehrwert zu bieten, stimmen überein. Mit der Weiterentwicklung unseres Ersatzteil-Logistiksystems, wird zudem unsere Kompetenz für den Gesamtzug gestärkt“ so Stig Andersen, Geschäftsführer des Servicemarktes der Norsk Scania. Die norwegische Tochtergesellschaft von Schmitz Cargobull, die „Schmitz Cargobull Norge AS“ wurde im April 2012 gegründet und hat ihr Vertriebsbüro auf Gardermoen.

„Mit diesem gut geschulten und landesweiten Servicenetz freuen wir uns auf eine gute Zusammenarbeit mit Norsk Scania“, sagt Per Karlsen, Geschäftsleiter der Schmitz Cargobull Norge.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.