Schloß Ippenburger Narzissenfest

Schloß Ippenburg feiert den Frühling! 13. und 14. April!: Frühlingsauftakt mit Narzissenmeer: Narzissen vertreiben den Winter aus den Wiesen und Feldern, aus den Herzen und Köpfen! Sie läuten den Frühling ein und ihr goldgelbes Leuchten kündet von der Sonne, die wir nach dem Winter so nötig haben! Und wie nötig wir sie haben! Der „Märzwinter“ wie ihn die Meteorologen getauft haben, ist hartnäckig! Aber seien wir ehrlich und bescheiden! Der kalendarische Frühlingsanfang war schließlich erst der 21.März! Frühlingsanfang – das ist der Startschuss!

Tulpen aus Amsterdam! Bunte Mischungen von Jacqueline van der Kloet!
Tausende Narzissen werden rund um das Ippenburger Schloß erblühen – schon jetzt strecken einzelne ihre gelben Blütenknospen den wenigen, zarten Märzsonnenstarahlen entgegen. Und im April und Mai wird jeder freie Platz der Ippenburger Gärten mit Narzissen und Tulpen gefüllt sein! Hunderttausende Narzissen wurden in den vergangenen zehn Jahren rund um das Schloß gepflanzt, 80.000 Tulpen wurden im Herbst, zum Teil mit kleinen Pflanztraktoren der Firma Verver Export aus den Niederlanden in den Beeten „versenkt“.
Ein 2 m breites Band der Mischung „genius loci“ zieht sich entlang des roten Pfades auf der Roseninsel auf dem Weg zum Schloss und wenn die Sonne sich in den nächsten drei Wochen etwas bemüht, wird den Besucher schon gleich am Anfang ein buntes Frühlingsband mit 20.000 Tulpen empfangen. Die berühmte Blumenzwiebelspezialistin Jacqueline van der Kloet aus Weesp bei Amsterdam hat 33 verschiedene Blumenzwiebelmischungen für die unterschiedlichen Bereiche der Ippenburger Gärten entworfen. Entlang der langen Achse im Obstgarten zum Beispiel, dem „Regenbogenpfad“ zieht sich ein Band aus Tulpen in den Farben von cremeweiß, über hellorange, leuchtend rot bis ins tiefe, fast schwarze Rot. Allein die große Rabatte am Ende des Küchengartens, entlang der alten Bruchsteinmauer birgt weitere 15.000 Tulpen, deren Namen schon die Frühlingslust wecken: Sweethart, White Dream, Beauty of spring, Pink Impression, Purple Pride …

Die beiden „Tulpen- und Narzissenwiesen“ vor der Nordfassade des Schlosses geben den Farben schwarz und weiß den Vorrang. Tausende Narzissen der Sorte „Viktoria von dem Bussche“, die 2010 während der Landesgartenschau in Ippenburg getauft wurde leuchten in brillantem Weiß und bilden mit den Tulpen in Tiefpurpur und Schwarz ein aufregendes Farbspiel.

In allen Beeten,  im Obstgarten, in den Schaugärten des Heckenlabyrinths und rund um das Schloss überraschen Mischungen aus zum Teil historischen Tulpen, wie Absalon, Columbine und Mabel, oder moderne Tulpen in kräftigen orangenen Farben wie Daydream und Präriefire, Spryng und Black Beauty, wie im „Zaubergarten“.

Eine spektakuläre Blumenschau in der Remise!
In der Remise zeigt die außergewöhnliche und bei allen Ippenburgbesuchern beliebte Floristin Gudrun Gosmann aus Osnabrück ihre frühlingsbunte, schrille und vergnügte Ausstellung „Tischlein Deck Dich!“ und die Malerin Feodora Hohenlohe aus Berlin feiert im Sommersalon die Schönheit der Tulpe mit ihrer Ausstellung „Narzissus und Tulipan – schöner als Salomonis Seide“.

Frühlingslust und Frühlingsfreude, Überraschungen, Inspirationen und Anregungen für den eigenen Frühlingsgarten!
Frühlingslust und Frühlingsfreude, Überraschungen, Inspirationen und Anregungen für den eigenen Frühlingsgarten. Dazu kommt das vielfältige und kreative Angebot der über 100 Aussteller, allen voran die holländischen Blumenzwiebelzüchter mit ihren bunten Massen von Narzissen und Tulpen!

Aber auch Stauden, Sträucher, Rosen und prächtige Bäume, sowie Accessoires für Haus und Garten, Nützliches und Schönes, Kunst und Kitsch. Cafés, Flammkuchen, die beliebte Currywurst vom heimischen Schlachter und viele andere gastronomische Stände in dem für Ippenburg typischen kreativen und attraktiven  Angebot.

Ein Frühlingsauftakt, den man nicht verpassen sollte und ein Muss für alle Gartenliebhaber.

www.ippenburg.de

Narzissenfestival mit Eröffnung der „Ippenburger Tulpenpracht“, 13.+14.April 2013

Öffnung der Tulpenschau an den Wochenenden
20./21. 04, 27./28. 04. sowie 4./5. 05., 11./12. 05

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.