SCADA bereitet den Weg zur igs und IBA in Hamburg

Coesfeld/Högling. Hamburg gibt modernen Flächenarchitekturen ein Gesicht: Auf der Internationalen Bauausstellung (IBA) und Internationalen Gartenschau (igs) demonstrieren renommierte Planungsbüros neue Qualitäten im Verkehrsflächenbau und Freiraum, materialisiert mit dem XXL-Flächensystem SCADA von Godelmann-Klostermann.

Für das Zusammenwachsen der Siedlungsräume mit dem Gartenschaugelände als zukünftigem Volkspark zur sogenannten neuen Mitte Wilhelmsburg entwickelte der Masterplan-Verfasser Agence Ter mit dem igs-Planer RMP Landschaftsarchitekten ein Oberflächenkonzept, das den qualitätsvollen Gebäuden gerecht wird und dem neuen Zentrum Geschlossenheit verleiht.
Heute prägen weitläufige SCADA-Plattierungen das Bild in den 80 Gartenschauwelten und auch davor auf der großen Platzfläche sowie rund um die neue Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt und entlang der IBA-Bauten. Sämtliche Außenanlagen, öffentliche Plätze sowie das gesamte Wegenetz des Quartiers, insgesamt gut 40 000 qm, sind mit großformatigen Betonwerksteinen vom Typ SCADA finerro belegt. Dabei wird der homogene Charakter der Verkehrsflächen durch die formale Reduktion der Ausgestaltung bestimmt – zur Ausführung kam im Wesentlichen das Format 80 x 40 cm im Läuferverband bei einheitlicher Farbgebung.

Der einfache, so doch klare Gestaltungsduktus erhält seine eigenständige Handschrift durch das Oberflächendesign. So stellt die sympathische Sonderfarbe auf der Basis von grauen und gelben Natursteinsplitten im Verhältnis 70:30 einen direkten Bezug zu den Sandstränden der Elbe her. Die akribisch nach Architektenidee veredelten XXL-Platten wurden zudem feingeschliffen und gestrahlt.
Die Dicke der Elemente klettert je nach Verkehrsbelastung bis auf 16 cm, wobei das integrierte Verzahnungssystem an den Plattenflanken für ein Höchstmaß an Lagestabilität sorgt. Die gute Durcharbeitung der Flächen bestätigt sich auch in den Radienbereichen: Für die lückenlose Ausbildung fertigten die Betonwerk-Partner eigens Trapezplatten unterschiedlicher Abmessungen in der typischen Wilhelmsburger Farbigkeit.

Neue Exkursion
Die igs und IBA sind am kommenden 12. Juli das Ziel der neuen Veranstaltungsreihe freiraumunterwegs, zu der die Unternehmen Godelmann und Klostermann erstmals einladen. Auf dem Tagesprogramm stehen exklusive Exkursionen zu den einzelnen Objekten mit den verantwortlichen Planern von Agence Ter und RMP Landschaftsarchitekten. Weitere Informationen im Internet unter godelmann.de oder klostermann-beton.de.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.