Praktiker sichert Kapitalerhöhung ab

Praktiker sichert Kapitalerhöhung ab Kirkel/Hamburg (dapd). Die angeschlagene Baumarktkette Praktiker hat ihre geplante Kapitalerhöhung um 60 Millionen Euro schon zu zwei Dritteln im Sack: Zwei Finanzanleger haben sich verpflichtet, im Notfall Aktien für 40 Millionen Euro zu übernehmen, falls sich am freien Markt nicht genug Anleger finden. Allerdings haben sie sich einen Bezugspreis von 1,08 Euro ausbedungen, das ist 30 Prozent unter dem Börsenkurs von Praktiker vom Freitag. Die Hauptversammlung hatte eine Kapitalerhöhung von insgesamt 60 Millionen Euro genehmigt. Die Finanzanleger sind Whitesmith Private Equity Investors und Donau Invest, wie Praktiker am Donnerstagabend mitteilte. Whitesmith ist offenbar dem Finanzprofi Clemens Vedder zuzurechnen, Donau Invest der Bankmanagerin Isabella de Krassny. Nach Angaben eines Firmensprechers springen die beiden Investoren aber nur ein, falls sich beim der Kapitalerhöhung nicht genug andere Investoren finden. Erst am Dienstag hatte die Baumarktkette einen anderen Fortschritt gemeldet: Praktiker erhält demnach von der österreichischen Privatbank Semper Constantia Finanzmittel in Höhe von 40 Millionen Euro. Zudem lägen von einem weiteren Kreditinstitut verbindliche Zusagen über weitere 20 Millionen Euro vor, erklärte das Unternehmen. Praktiker war wegen seiner jahrelangen Billigstrategie („20 Prozent auf alles“) und Missmanagements tief in die roten Zahlen gerutscht. 2011 machte das Unternehmen mehr als 500 Millionen Euro Verlust. Der Vorstand setzt nun auf Personalabbau, unter anderem durch einen Umzug der Firmenleitung nach Hamburg. Außerdem sollen viele Märkte der Marke Praktiker umgestellt werden auf die Schwestermarke Max Bahr, die höhere Gewinnspannen erzielt. dapd (Wirtschaft/Wirtschaft)

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.