Positive Stimmung in OWL

In enger Zusammenarbeit mit den Studentischen Unternehmensberatungen STUNT e.V. aus Bielefeld und Campus Consult e.V. aus Paderborn präsentiert die WIR-Wirtschaft Regional auszugsweise die wichtigsten Ergebnisse der Studie zum Geschäftsklima in unserer Region OWL. Die gesamte Studie können Sie auf www.wirtschaft-regional.net/konjunktur2013 als kostenloses PDF herunterladen.

Eines haben alle Konjunkturprognosen gemeinsam: Sie tragen maßgeblich zur Beruhigung oder zur Verunsicherung von Verbrauchern und Anbietern, Politikern und Medien bei. Dabei spielt es eine eher untergeordnete Rolle, welche der zahlreichen Prognosen der renommierten Forschungsinstitute zu Rate gezogen werden, denn im Kern ist der Tenor stets ähnlich. Der vielbeachtete ifo-Geschäftsklimaindex verzeichnet zum sechsten Mal in Folge eine schlechtere Stimmung als noch im jeweiligen Vorjahr. Und auch andere Institutionen sehen keine Trendwende.

So wichtig eine gesamtwirtschaftliche Betrachtung der Konjunktur auch ist, so nötig ist aber auch eine Betrachtung der einzelnen Wirtschaftsräume, mit all ihren individuellen Spezifikationen und ihrem jeweiligen Umfeld. Gerade mittelständische Unternehmen, die oftmals eine besondere regionale Verankerung als Teil ihrer Selbst definieren, profitieren unserer Meinung nach zu wenig von den aufwendig betriebenen und bisweilen akribisch recherchierten Prognosen – denn diese bilden lediglich den bundesweiten Durchschnitt ab und können mitnichten auf einzelne Regionen angewendet werden. Dass die realen Verhältnisse vor Ort teilweise gravierende Unterschiede zueinander aufweisen, ist daher logisch. Es überrascht nicht, dass die Geschäftsklimastudie Ostwestfalen-Lippe in der Vergangenheit wiederholt Ergebnisse zutage förderte, die einen krassen Gegensatz zu dem bildeten, was die Durchschnittswerte vermuten ließen – das ist in diesem Jahr nicht anders. Zwar halten sich die Differenzen in einem statistisch vertretbaren Rahmen, nur dass dieser „vertretbare Rahmen“ für kleine und mittelständische Unternehmen oftmals nicht mehr ist, als eine Ansammlung von zu abstrakten Zahlen.

Aus diesem Grund wird die Geschäftsklimastudie OWL mittlerweile zum vierten Mal erhoben, erstmalig in diesem Jahr als Kooperationsprojekt zwischen den Studentischen Unternehmensberatungen STUNT e.V. aus Bielefeld und Campus Consult e.V. aus Paderborn. Gemeinsam erreichten sie in diesem Jahr eine Teilnehmerquote von 10,5 Prozent. Diese, für derartige Prognosen unüblich hohe Quote, zeigt auf, dass die regionalen Unternehmen in Ostwestfalen-Lippe ein ausgeprägtes Interesse daran haben, Zahlen und Prognosen zu erhalten, die sie in ihre Lebens- und Geschäftswirklichkeit einordnen können. Auch Ihr Unternehmen kann an der Studie teilnehmen und dabei mitwirken, immer präzisere und hilfreichere Zahlen zu generieren, die jedem Unternehmen in OWL von Nutzen sein können – und nicht nur der Statistik dienen.

DOWNLOAD ALS PDF: www.wirtschaft-regional.net/konjunktur2013

 

Überblick überdie Erwartungen

Aktuelle Geschäftslage
Die Unternehmer aus Ostwestfalen-Lippe beurteilen die aktuelle Geschäftslage zum Großteil positiv. 80 % bewerten ihre Lage als „Befriedigend“ bis „Gut“, wobei diese beiden Antworten gleichverteilt sind. Lediglich rund 8 % berichten von einer schlechten Geschäftslage.

Geschäftserwartung
Die Geschäftserwartungen ähneln der aktuellen Geschäftslage. So geht eine breite Mehrheit von ungefähr 66 % von einer unveränderten oder sogar besseren Geschäftslage aus. Jedoch verzeichnen die teilnehmenden Unternehmen einen leicht abnehmenden Trend in der Geschäftserwartung. 18 % haben ungünstige Geschäftserwartungen.

Erwartete Beschäftigung
Zu der erwarteten Beschäftigung lässt sich festhalten, dass 74 % der Unternehmen eine gleichbleibende oder sogar zunehmende Anzahl der Beschäftigten erwarten. Auch die Investitionsbereitschaft ist als stabil zu beurteilen.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.