Polizei verhindert Gruppenfoto von Rockern am Brandenburger Tor

Polizei verhindert Gruppenfoto von Rockern am Brandenburger Tor Berlin (dapd). Die Polizei hat ein Gruppenfoto von Mitgliedern des Rockerclubs „Gremium MC“ vor dem Brandenburger Tor verhindert. Polizisten, die von dem Plan erfahren hatten, fingen die 84 Rocker ab und untersagten ihnen die Aktion, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Ein Foto ohne ihre „Kutten“ lehnten die Männer ab und traten schließlich den Polizei verhindert Gruppenfoto von Rockern am Brandenburger Tor Berlin (dapd). Die Polizei hat ein Gruppenfoto von Mitgliedern des Rockerclubs „Gremium MC“ vor dem Brandenburger Tor verhindert. Polizisten, die von dem Plan erfahren hatten, fingen die 84 Rocker ab und untersagten ihnen die Aktion, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Ein Foto ohne ihre „Kutten“ lehnten die Männer ab und traten schließlich den Rückzug an. In der derzeitigen Situation wolle man keine Machtdemonstration dulden, sagte ein Polizeisprecher. Er gehe davon aus, dass das Foto als Provokation gegen die Polizei gedacht war. In den vergangenen Tagen hatte es bundesweit zahlreich Polizeieinsätze gegen Rockerbanden gegeben. Vor einer Woche ordnete Berlins Innensenator Frank Henkel (CDU) das Verbot eines Ortsverbandes der „Hells Angels“ an. dapd (Politik/Politik)

Authors: dapd News

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.