Neues Vorstandsmitglied stärkt Wahrnehmung in Region

Münster. Der Vorstand des Netzwerks Gesundheitswirtschaft Münsterland hat ein neues Mitglied: Es ist Dr. Martin Biller, Vorstandsvorsitzender des Josephs-Hospitals Warendorf, der mit Dr. Thomas Robbers und Prof. Dr. Norbert Roeder die Geschicke des Vereins ab sofort lenken wird. Robbers, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Münster GmbH, und Roeder, Chef des Universitätsklinikums Münster, gehören dem Führungsgespann seit der Netzwerkgründung im September 2009 an.

Dr. Klaus Goedereis, Vorstandsvorsitzender der St. Franziskus-Stiftung, trat bei der Mitgliederversammlung im Hause Jentschura wegen anderer Verpflichtungen zur Wiederwahl nicht mehr an. „Das bedauern wir, sind aber sicher, dass wir einen ebenso motivierten und kompetenten Gesundheitsexperten in unser Vorstandsteam bekommen“, erklärte Robbers und bedankte sich bei Goedereis für dessen dreieinhalbjähriges Engagement.
Mit Biller befindet sich zukünftig auch ein Experte im Vorstand, der die Sichtweise kleinerer Krankenhäuser der Regelversorgung vertritt. Sie macht einen bedeutenden Teil der regionalen Versorgungslandschaft aus. Robbers und Roeder gehen davon aus, dass das Netzwerk seine Wahrnehmung und Entwicklung in der Region weiter stärken kann.
Mittlerweile gehören dem Netzwerk Gesundheitswirtschaft 27 Unternehmen sowie Bildungs-, Versorgungs- und Forschungseinrichtungen an, die sich für eine starke Gesundheitsregion engagieren.

Als ein Eckpfeiler der Aktivitäten hat sich das Forum Gesundheitswirtschaft Münsterland etabliert, das in den vergangenen Jahren von Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr eröffnet wurde. Die 5. Auflage der Fachtagung wird am 9. Oktober 2013 stattfinden. Weitere Schwerpunkte bilden in diesem Jahr die Veranstaltung „Dialog im Netzwerk“, die durch die Vorstellung von Themen aus der regionalen Gesundheitswirtschaft zum intensiven Austausch unter den Mitgliedern beiträgt. Auch „Doctalks“, ein in den Krankenhäusern gut angenommenes Fortbildungsformat zur Arzt-Patientenkommunikation, wird 2013 fortgeführt.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.