Maschinen-Engineering spürbar einfach machen

Hameln/Bad Salzuflen. Vom 7. bis 9. November präsentiert sich Lenze, der Hamelner Spezialist für Motion Centric Automation, auf dem Forum Maschinenbau in Bad Salzuflen (FMB) und zeigt dort, wie einfach die Welt der Antriebs- und Automatisierungstechnik sein kann. In Halle 20, Stand E4 demonstriert das Unternehmen wie es Maschinenbauer in allen Phasen des Engineering-Prozesses unterstützt – von der ersten Idee für eine Maschine bis zum Aftersales.

Besucher der FMB können sich davon überzeugen, wie Lenze mit einem über 65 Jahre gesammelten Anwendungswissen und einem durchgängigen Produkt- und Dienstleistungsportfolio dazu beitragen kann, dass Maschinen besonders effizient realisiert und wirtschaftlich betrieben werden können.

Zu sehen ist auf dem Messestand unter anderem die „Easy Machine“, ein praxisnahes Show Case, welches Einsatz und Zusammenspiel antriebs- und steuerungsbasierter Automatisierungssysteme in einer Maschine zeigt. Die beiden Show Case-Module, die eine Handling-Einheit und eine Bearbeitungseinheit einer realen Maschinenanwendung repräsentieren, sind dabei durchgängig mit effizienten Lenze-Lösungen automatisiert und steuerungstechnisch gekoppelt.

Im Einsatz zu sehen ist auch Lenzes neuer Servo-Inverter i700 für Mehrachsanwendungen. Er ist ein aktuelles Beispiel für eine Produktinnovation, die eine wesentliche Vereinfachung bei Montage, Inbetriebnahme und Engineering mit sich bringt. Der i700 birgt eine Reihe von Vorteilen für den Kunden: kompaktes Gerätevolumen, einfaches Montagekonzept, Verdrahtung durch Steckverbinder, intuitiv bedienbare Software Tools sowie maximale Dynamik für einen weiten Einsatzbereich. Mit dem i700 werden die Realisierung und der Betrieb von Multi-Achs-Maschinen vereinfacht.

Als eines der 24 Kernunternehmen im Spitzencluster OWL „Intelligente Technische Systeme“ (it´s OWL) und somit Vorreiter für Innovationen in dieser ebenfalls hochinnovativen Region ist Lenze immer an qualifizierten neuen Mitarbeitern interessiert. So wird der Motion Centric Automation-Spezialist das Umfeld des FMB auch nutzen, um gezielt Fachkräfte für das High-Tech-Unternehmen zu gewinnen. Möglichen Bewerbern eröffnet sich mit dem potenziellen Berufseinstieg bei Lenze die Chance, sich in ein hervorragendes Arbeitsumfeld zu integrieren, denn Lenze wurde 2012 von dem unabhängigen Research Institut CRF als „Top Arbeitgeber Ingenieure“ ausgezeichnet.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien. Sie erreichen Peer-Michael Preß unter: m.press@press-medien.de www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.