In der B2B-Kommunikation steckt noch viel Potenzial zur Professionalisierung

In Industriebetrieben wird der Stellenwert des Marketings häufig unterschätzt. Dabei ist mittlerweile auch für den B2B-Sektor empirisch nachgewiesen: Markengetriebene Unternehmen sind wirtschaftlich erfolgreicher als Konkurrenten, die ausschließlich auf die Überzeugungskraft ihrer Produkte bauen – auch bei kleinen oder mittleren Betriebsgrößen.

Aus diesem Grund habe ich gemeinsam mit meinen Vorstandskollegen 2010 den Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik) aus der Taufe gehoben, unterstützt von vielen Gründungsmitgliedern. Wir wollten eine Plattform schaffen, die explizit auf die Bedürfnisse der B2B-Marketer zugeschnitten ist.  Seither bietet der bvik seinen Mitgliedern die Möglichkeit des Erfahrungsaustauschs und Wissenstransfers auf höchstem Niveau. Unser Ziel ist es, die Industriekommunikation zu fördern und zu professionalisieren.

Im Verband bringen wir in einer ungewöhnlichen, höchst konstruktiven Weise alle an der Industriekommunikation Beteiligten zusammen: Marketingverantwortliche aus der Industrie und aus B2B-Dienstleistungsbetrieben. Durch diese Kooperation können wir Zusammenhänge aus zwei Perspektiven betrachten, daraus Lösungsansätze entwickeln und wichtige, innovative Impulse geben.

Unsere Botschaft lautet: Professionelle Kommunikation ist auch mit kleineren Budgets möglich, wie viele Beispiele im B2B beweisen. Marke, Marketing und Marketing-Kommunikation werden in Zukunft wichtige Differenzierungs- und Wertschöpfungsfaktoren für die deutsche Industrie im Wettbewerb auf den Weltmärkten darstellen. Daher muss der Stellenwert von Marketing und Kommunikation in den Unternehmen weiter angehoben werden.

Im Verband merken wir, dass auch immer mehr kleinere mittelständische Unternehmen sich für unsere Angebote und Themen interessieren. Ein gutes Zeichen! Diese Entwicklung wollen wir als Verband natürlich unterstützen und den Marketers aus KMUs durch unsere Angebote Hilfestellungen an die Hand geben.

Kai Halter
Director Marketing,
ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG
Vorstandsvorsitzender des Bundesverband Industrie Kommunikation e.V. (bvik)

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.