Hightech aus OWL beeindruckt am Bosporus

Bielefeld. Spitzenleistungen aus OstWestfalenLippe beeindrucken am Bosporus: Als leistungsfähiger Hightech-Standort hat sich die Region mit dem Spitzencluster it’s OWL auf einem Fachforum in Istanbul 60 türkischen Wirtschaftsvertretern, Unternehmern und Journalisten präsentiert.

„Das Interesse an unserer Region und ihrer Leistungsfähigkeit in Sachen Wirtschaft und Technologie war sehr groß. Wir konnten viele interessante Kontakte knüpfen“, freut sich Herbert Weber, Geschäftsführer der OstWestfalenLippe GmbH.

„Unsere dynamische Forschungslandschaft mit Schwerpunkten im Bereich Intelligente Technische Systeme eröffnet Unternehmen einen direkten Zugang zu Spitzenforschung“, verdeutlichte Miele-Geschäftsführer Dr. Eduard Sailer, warum OWL zu den europäischen Top-Technologiestandorten gehört.

Die Präsentation in Istanbul war ein Beitrag im Rahmen der Landeskampagne „Germany at ist best“. Gemeinsam mit der NRW.Invest GmbH und dem it’s OWL Clustermanagement hatte die OstWestfalenLippe GmbH den Auftritt organisiert. Er in Istanbul ist Teil der Internationalisierungsstrategie, mit der das Technologie-Netzwerk it’s OWL auch außerhalb Deutschlands sichtbar gemacht und internationale Kooperationen aufgebaut werden sollen.

Dr. Eduard Sailer, Dr. Eberhard Niggemann (Leiter der Weidmüller-Akademie), Hans-Dieter Tenhaef (Vorsitzender des OWL Maschinenbau e. V.), Prof. Dr. Stefan Witte (Vize-Präsident der Hochschule OWL) und Günter Korder vom it’s OWL Clustermanagement präsentierten den türkischen Unternehmern aktuelle technologische Entwicklungen in Maschinenbau, Elektronik, Automatisierung und Automotive.

Zudem diskutierten sie mit führenden Repräsentanten der türkischen Maschinenbau-Branche über mögliche Kooperationen. So hatte der OWL Maschinenbau e. V. bereits eine erste Vereinbarung mit der Turkish Machinery Promotion Group geschlossen.

Als Partner des Fachforums in Istanbul engagierte sich die türkische Wirtschaftszeitung Dünya. Die Zeitung hatte gemeinsam mit NRW.Invest auch eine Informationsveranstaltung mit türkischen Journalisten vorbereitet, um auch ihnen den Spitzentechnologie-Standort OstWestfalenLippe vorzustellen.

www.ostwestfalen-lippe.de

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Ein Gedanke zu „Hightech aus OWL beeindruckt am Bosporus“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.