Das Winkelhaus: Charismatische Architektur mit Blick auf die Römereschstraße. (Bild: HOFF und Partner)
Das Winkelhaus: Charismatische Architektur mit Blick auf die Römereschstraße. (Bild: HOFF und Partner)

Grundsteinlegung für Winkelhaus an der Netter Heide

Osnabrück. Für eine kurze Unterbrechung im Baubetrieb sorgte am die Grundsteinlegung vom Winkelhaus an der Netter Heide 1. Mit dem Bürogebäude realisiert HOFF und Partner das zweite Vorzeigeprojekt in Osnabrück.

Bei kühlem, aber trockenem Wetter begleiteten verschiedene Wegbegleiter des Projektes die Grundsteinlegung und legten dabei selbst Hand an, um die Zeitkapsel mit Tageszeitung, Grundrissplänen und Münzen einzulassen.

In seinen Begrüßungsworten verwies Oberbürgermeister Wolfgang Griesert auf die geschichtsträchtige Vergangenheit des Baufeldes, auf dem nach den Nutzungen als Flugfeld und Kasernengelände nun ein Büroneubau entstehen wird. Das Winkelhaus füge sich damit entlang der Römereschstraße bestens in die Reihe prägnanter Architektur ein, zusammen mit Nettebad und Kaffee-Partner.

Ingo Hoff, geschäftsführender Gesellschafter vom Gronauer Unternehmen, gab das Kompliment der guten Partnerschaft gerne an Marcel Haselof, Prokurist des bisherigen Grundstückseigentümers ESOS – Energieservice Osnabrück GmbH, weiter: Man wisse das Vertrauen und die Geduld in der Entwicklungs- und Vermarktungsphase seit 2015 sehr zu schätzen. „Wir haben mit dem Hasehaus am Neumarkt eine enge Beziehung zu Osnabrück entwickelt und fühlen uns stets willkommen und unterstützt.“

Im ersten Quartal 2020 soll das Winkelhaus an den Mieter Regus übergeben werden. Regus ist ein global agierendes Unternehmen, das über seine Business Center flexible Bürolösungen anbietet.

Viel Zusammenarbeit für das Winkelhaus

Die Tatsache, dass somit viele verschiedene Menschen in den kommenden Jahren mit der Architektur in Berührung kommen und das Gebäude mit Dynamik erfüllen werden, erfreut auch die Architekten. Rob Beerkens von MAS architectuur (Hengelo, Niederlande) gab beim Termin einen kurzen Einblick in das Entwurfskonzept, das u.a. mithilfe von versetzten Geschossen, runden Gebäudeecken, außergewöhnlichen Haifischflossen-Fenstern und einer begrünten Wand im mehrgeschossigen Foyer das Findungsverfahren für den Vorentwurf gewonnen hatte.

Für das Winkelhaus ist HOFF und Partner nicht nur als Projektentwickler und Investor tätig, sondern auch für die Generalplanung und den Schlüsselfertigbau verantwortlich.

www.hoffundpartner.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.