GILDE feiert 20 jähriges Jubiläum

Lippe/Detmold. Happy Birthday – die GILDE wird 20 Jahre „jung“. Im Rahmen einer Feierstunde zum Jubiläum der städtischen Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft gratulierte Detmolds Bürgermeister und GILDE-Aufsichtsratsvorsitzender Rainer Heller.

 
„Die GILDE leistet durch ihren umfassenden Standort-Service – von der Beratung zur Unternehmensgründung, zu Innovationen und neuen Technologien, Ausbildung und Nachwuchsförderung, Expansion und Kooperationen sowie der pragmatischen Krisenberatung – einen wichtigen Beitrag, um Arbeitsplätze in der Stadt zu schaffen und zu sichern“. Dabei verwies Heller insbesondere auf die aktive, mittelstandsorientierte Wirtschaftsförderung der Kommune und die außerordentlich positiven Erfolgszahlen der Gesellschaft.
 
So konnten allein durch die Ausbildungs-Projekte der GILDE in den vergangenen Jahren rund 400 neue Ausbildungsplätze in Lippe geschaffen werden. Dabei akquiriert das GILDE-Team zusätzliche Ausbildungsplätze, organisiert den fachlichen Austausch von Ausbildern und bietet lippischen Betrieben konkrete Unterstützung während ihrer Ausbildung.
 
Besonders erfolgreich war die GILDE in ihrem Projekt „Fit für alle Fälle“. Durch diese unkomplizierte „Soforthilfe“ eines Krisenmanagers für insolvenzgefährdete Kleinbetriebe konnten bislang rund 280 Betriebe in Lippe mit etwa 1.800 Arbeitsplätzen vor der Insolvenz bewahrt werden.
 
Positive Zahlen kann die GILDE auch in ihrem Gründer- und Innovationszentrum vermelden: So wurden weit mehr als 100 Betriebe an der Bad Meinberger Straße gegründet und insgesamt mehr als 650 Arbeitsplätze geschaffen. Aktuell nutzen 40 Firmen die flexiblen Räumlichkeiten und unter den letzten 6 Neueinzügen waren allein 4 Existenzgründer.
 
Seit 1993 ist das Thema Existenzgründung eines der Schwerpunkte der GILDE und steht auch bei dem aktuellen Projekt „Building Existences“ im Vordergrund. In Kooperation mit der Hochschule OWL werden dabei Studierende motiviert, eigene Geschäftsideen zu entwickeln, die regionalen Experten-Netzwerke zu nutzen und ein erfolgreiches Unternehmen zu gründen.
 
Aufbauend auf ihren Erfahrungen auf dem Gebiet CSR (Corporate Social Responsibility – Gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen) engagiert sich die GILDE weiterhin im Bereich Unternehmens-Verantwortung: „Wir glauben, dass die Themen gesellschaftliches Engagement und Nachhaltigkeit für mittelständische Betriebe immer wichtiger und „greifbarer“ werden“, erläutert Rolf Merchel. Im Auftrag des Bundes-Arbeitsministeriums trägt die GILDE mit dem Projekt „CSR unternehmen!“ das Thema Gesellschaftliche Verantwortung nun bundesweit in den Mittelstand.
 
Unabhängig von den überregionalen Projekt-Aktivitäten sieht sich Wirtschaftsförderer Rolf Merchel fest in Lippe-Detmold verankert: „Wir halten mit rund 4.000 intensiven Gesprächskontakten jährlich einen ganz engen Draht zu den heimischen Betrieben – von der Betreuung in der Gründungs- oder Expansions-Phase, in Krisensituationen bis hin zur Beratung beim Engagement im Ausland,“ erklärt „Detmolds Unternehmens-Lotse“ den intensiven Kontakt zwischen Wirtschaftsförderung und Betrieben in der Region.

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.