Flurbereinigung in Sachen IT

Bielefeld. Unermüdlich und präzise wie ein Schaufelbagger arbeitet die Firma Jungbluth, namhafter Händler von Baumaschinen und Gabelstaplern, an der Begradigung der eigenen IT-Landschaft: Nach der Einführung einer ERP-Branchenlösung gelang jüngst die Integration des Dokumenten-Management-Systems ELO. In den Bereichen Rechnungswesen und Controlling soll nun die Umrüstung auf Diamant/3 iQ erfolgen.

Egal ob Gabelstapler, Kehrmaschine, Umschlagbagger oder 30-Tonnen-Muldenkipper – mit seinen 220 Mitarbeitern bedient die Unternehmensgruppe Jungbluth ein breites Kundensegment. Interessenten kommen unter anderem aus den Bereichen Bau, Förder- und Lagertechnik sowie Reinigungstechnik. Starke Vertragspartner, ein kostengünstiger Mietservice sowie kompetente After-Sales-Leistungen runden das Angebot ab.

Neben dem Stammsitz in Kruft nahe Koblenz verfügt das einstige Familienunternehmen bereits über drei weitere Niederlassungen in Südwestdeutschland. Um der neuen Firmenstruktur gerecht zu werden, strebt Jungbluth grundlegende Optimierungen in der Prozesssteuerung an. Den Grundstein hierzu legte unlängst die Branchenlösung TopLog, an die bereits ein Dokumenten-Management-System angeschlossen wurde. Anfang 2014 soll nun im Bereich Rechnungswesen und Controlling die Umstellung auf die Best-of-Breed-Lösung Diamant/3 iQ erfolgen. „Als Unternehmensgruppe wollen wir natürlich auch weiterhin wachsen. Eine moderne und nach oben hin offene IT-Infrastruktur schafft hierfür die notwendigen Voraussetzungen. Die Integration von Diamant/3 iQ im Rechnungswesen stellt einen vorläufigen Höhepunkt dieser Entwicklung dar“, erklärt Marco Sorger, Leiter Rechnungswesen und IT-Spezialist bei Jungbluth.

In der Endauswahl setzte sich die Webtechnologie des Bielefelder Softwareherstellers Diamant gegen den Mitbewerber eGECKO durch. Der Echtstart soll nun im Januar 2014 erfolgen, bei Jungbluth sind sich aber jetzt schon alle sicher, mit Diamant die richtige Wahl getroffen zu haben. „Zum einen bietet Diamant/3 iQ die ideale Integrationsbasis für unsere Branchenlösung TopLog, zum anderen profitieren wir als Anwender von einer übersichtlichen, an Windows angelehnten Benutzeroberfläche“, lobt Marco Sorger, der fortan als Key-User mit Diamant in Verbindung treten wird.

So hebt Rewe-Spezialist Marco Sorger mehrfach die Bedienfreundlichkeit der neuen Software hervor und betont, dass sich auch Laien ohne große Einarbeitungszeit darin schnell zurechtfinden können. Die Zusammenarbeit mit den Fachleuten von Diamant sei darüber hinaus schon während der Einführungsphase ausgezeichnet gewesen. „Man merkt sofort, dass Diamant über drei Jahrzehnte Software- und Buchhaltungserfahrung verfügt. Wir konnten von Anfang an auf Augenhöhe und partnerschaftlich miteinander reden.“

Aufgrund ihrer hohen Integrationsfähigkeit bringe die Best-of-Breed-Lösung zudem vielerlei Vorteile in der Prozessoptimierung mit sich. Bei Planung und Reporting greife man künftig auf die bi-direktionale Excel-Integration zurück. Plandaten aus dem Rechnungswesen lassen sich damit nahtlos in Excel übernehmen und anschließend zurückschreiben.

Ein weiterer Vorteil sind die rund 15 Schnittstellen zu bekannten Archivlösungen. Auch das bei Jungbluth eingesetzte Dokumenten-Management-System ELO war bereits vorkonfiguriert. Rechnungen werden direkt aus Diamant im elektronischen Archiv revisionssicher und GDPdU-konform abgelegt. Durch die Automatisierung spart Jungbluth viele zeitraubende Arbeitsschritte ein und kann sich auch in Zukunft – trotz gewachsener Unternehmensstrukturen – um die Zufriedenheit der Kunden kümmern.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.