FibuNet bei Logistik-Dienstleister „Scharf“ geschaltet

Vertrauen, Erfahrung und Kostentransparenz sind heute insbesondere im Dienstleistungssektor hohe Güter und Werte. Darauf baut SCHARF als international ausgerichteter Spezialist für Transportlogistik seit über 50 Jahren.

Um diesem Anspruch im Rahmen des rasanten Unternehmenswachstums gerecht werden zu können, wurde die Einführung modernster Logistik-Softwarelösungen erforderlich. Die FibuNet-Finanzbuchhaltungssoftware spielt dabei als Integrationsplattform eine zentrale Rolle. Nach einem rasanten Ausbau des überregionalen Geschäfts seit 1986 entschied sich die W. und U. SCHARF Transport GmbH & Co. KG 2012 zur Einführung modernster Logistik-Softwarelösungen, um die Betriebseffizienz weiter zu erhöhen, die Kosten im Griff zu behalten und die Reaktionszeiten noch weiter zu verbessern. Die aus der Optimierung der Abläufe und Verfahren resultierenden betriebswirtschaftlichen Auswertungen waren mit der bislang genutzten DATEV-Lösung nicht oder nur eingeschränkt realisierbar. Neben den flexiblen Auswertungsmöglichkeiten und einer vollautomatisierten Schnittstelle zur renommierten Speditionssoftware Winsped sollte die neue Buchhaltungssoftware u.a. einen umfassenden Zahlungsverkehr, ein professionelles Mahnwesen und vielfältige OP-Analysen bieten. Im Rahmen eines sehr umfassenden Evaluationsprozesses wurden die ausgefüllten Pflichtenhefte von 30 potenziellen Softwarelieferanten ausgewertet. Neben den speziellen buchhalterischen Anforderungen hatte die Kompatibilitätsprüfung mit der Speditionssoftware Winsped eine hohe Priorität. Beispielsweise sollten alle Eingangsrechnungen und Ausgangsrechnungen, die den Speditionsbereich betreffen, in Winsped erfasst bzw. fakturiert werden und vollautomatisch in die Finanzbuchhaltung übertragen werden. Nach der Entscheidung für FibuNet und erfolgreicher Einführung konnte die mit Winsped integrierte Buchhaltungssoftware FibuNet Anfang 2013 live gehen. „FibuNet überzeugt durch hohe Professionalität bei gleichzeitig einfachem Handling sowie durch ein ausgezeichnetes Preis-/ Leistungsverhältnis“, begründet Wolfgang Rappolt, Leiter Finanz- und Rechnungswesen der W. u. U. SCHARF Transport GmbH & Co. KG, die Entscheidung zugunsten FibuNets.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Die Themenschwerpunkte des Autors sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien und deren Umsetzung in der Praxis.

Seitb 20 Jahren ist er geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG mit den Tätigkeitsbereichen Buch- und Zeitschriftenverlag, Druckerei und Medienagentur.

Er absolvierte die Ausbildung zum Verlagskaufmann in der Gundlach Gruppe, Bielefeld, und schloss erfolgreich ein Studium zum Betriebswirt mit Abschlussarbeit im Bereich Marketing zum Thema „E-Commerce in der graphischen Industrie“ ab.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.