Ergebnisse der Geschäftsklimastudie 2014

Die aufgeführten Ergebnisse der GKS OWL 2014 finden Sie graphisch dargestellt in der Januar-Ausgabe der WIR | Wirtschaftregional unter: http://epaper.wirtschaft-regional.net/issues/2014/2014_01/index.html#16

Ergebnisse: Fragen zu Geschäftslage und Erwartungen

Wie beurteilen Sie die derzeitige Geschäftslage Ihres Unternehmens?

Anzahl Anteil in %
Gut 53 39,26
Befriedigend 49 36,30
Schlecht 14 10,37
keine Angabe 19 14,07
Summe 135 100

Eine große Mehrheit von rund 75 % der Unternehmen bewertet ihre Geschäftslage als »Be-friedigend« oder besser. Lediglich 10 % stufen diese als »Schlecht« ein. So kann man schluss-folgern, dass die Geschäftslage eher positiv betrachtet wird.

Wie sind Ihre Geschäftserwartungen für das kommende halbe Jahr?

Anzahl Anteil in %
Günstiger 33 24,44
Unverändert 64 47,41
Ungünstiger 17 12,59
keine Angabe 21 15,56
Summe 135 100

Etwa die Hälfte der befragten Unternehmen erwartet für das kommende halbe Jahr keine großen Veränderungen. Ein Viertel blickt mit Zuversicht in die Zukunft, etwa ein Achtel ist eher besorgt, was die Geschäftserwartungen betrifft.

Ergebnisse: Fragen zu betriebswirtschaftlichen Kenngrößen

Wie haben sich die Auftragseingänge Ihres Unternehmens innerhalb des vergangenen halben Jahres verändert?

Anzahl Anteil in %
Zugenommen 47 34,81
Unverändert 44 32,59
Abgenommen 23 17,04
keine Angabe 21 15,56

Bei den meisten Unternehmen ist die Zahl der Auftragseingänge angestiegen oder gleichge-blieben. Ein Sechstel der Unternehmen verzeichnet eine Abnahme.

Auf welchem Markt wird der Fokus Ihres Unternehmens innerhalb des nächsten halben Jahres liegen?

Anzahl Anteil in %
Binnenmarkt 84 62,22
Internationale Märkte 18 13,33
Gleichmäßig aufgeteilt 12 8,89
keine Angabe 21 15,56
Summe 135 100

Größtenteils bleibt der Fokus der Unternehmen auch im nächsten halben Jahr auf dem Binnenmarkt. Ein Fünftel möchte auch das Ausland miteinbeziehen.

In welchem Umfang plant Ihr Unternehmen in den kommenden 6 Monaten in den Standort Ostwestfalen zu investieren?

Anzahl Anteil in %
Mehr als bisher 11 8,15
Unverändert 81 60,00
Weniger als bisher 18 13,33
keine Angabe 25 18,52
Summe 135 100

Die Mehrheit von 60 % plant mit gleichbleibenden Investitionen an dem Standort OWL. Von den übrigen will die Mehrheit eher weniger als zuvor investieren.

Wie wird sich die Anzahl der Beschäftigten im Unternehmen im kommenden halben Jahr verändern?

Anzahl Anteil in %
Zunehmend 23 17,04
Gleichbleibend 76 56,3
Abnehmend 14 10,37
keine Angabe 22 16,3
Summe 135 100,01

Auch bei der Anzahl der Beschäftigten wird sich bei den meisten Unternehmen voraussichtlich nicht viel verändern. Ein Sechstel möchte jedoch sein Personal erweitern, etwa ein Zehntel rechnet mit Personalkürzungen.

Wie schätzen Sie die Infrastruktur an Ihrem Standort in Ostwestfalen ein?

Anzahl Anteil in %
sehr gut 8 5,93
gut 50 37,04
eher gut 37 27,41
eher schlecht 6 4,44
schlecht 1 0,74
sehr schlecht 0 0
keine Angabe 33 24,44
Summe 135 100

Auch die Infrastruktur in OWL wird flächendeckend positiv bewertet, fast 70 % sieht sie als eher gut bis sehr gut an. Nur wenige stufen sie als eher schlecht ein, der Prozentsatz beläuft sich auf rund 5 %.

Wie schätzen Sie die Qualität der Zulieferer an Ihrem Standort in Ostwestfalen ein?

Anzahl Anteil in %
sehr gut 10 7,41
gut 63 46,67
eher gut 22 16,3
eher schlecht 4 2,96
schlecht 0 0
sehr schlecht 0 0
keine Angabe 36 26,67
Summe 135 100,01

Die Qualität der Zulieferer wird ebenfalls sehr hoch geschätzt und hat sich seit der letzten Geschäftsklimastudie im Jahre 2012 verbessert. Über die Hälfte schätzt die Qualität sogar gut bis sehr gut ein, während gerade einmal 3 % die Lage als „eher schlecht“ einschätzen.

Wie schätzen Sie die Nachfrage an Ihrem Standort in Ostwestfalen ein?

Anzahl Anteil in %
sehr gut 3 2,22
gut 29 21,48
eher gut 34 25,19
eher schlecht 27 20
schlecht 5 3,7
sehr schlecht 1 0,74
keine Angabe 36 26,67
Summe 135 100

Auffällig ist hier das knappe Viertel, das die Nachfrage als eher schlecht und schlechter bewertet. Dennoch ist dies gegenüber 2012 eine leichte Verbesserung. Die Hälfte der teilnehmenden Unternehmen ist, wie im vergangenen Jahr auch, zufrieden bis sehr zufrieden über die Nachfragesituation in OWL.

Wie schätzen Sie das Entgegenkommen der öffentlichen Verwaltung an Ihrem Standort in Ostwestfalen ein?

Anzahl Anteil in %
sehr gut 6 4,44
gut 17 12,59
eher gut 41 30,37
eher schlecht 29 21,48
schlecht 4 2,96
sehr schlecht 0 0
keine Angabe 38 28,15
Summe 135 99,99

Die Verwaltungstätigkeit wird gegenüber den anderen Standortbedingungen relativ schlecht eingestuft. Obwohl auch hier rund die Hälfte zufrieden ist, gibt es unübersehbar viele Negativbewertungen, fast 25 % sind unzufrieden mit der Situation. Dieser Punkt ist also in OWL nicht derart zufriedenstellend gelöst wie z. B. die Qualität der Zulieferer.

Wie schätzen Sie die Kooperationsbereitschaft anderer Unternehmen an Ihrem Standort in Ostwestfalen ein?

Anzahl Anteil in %
sehr gut 6 4,44
gut 39 28,89
eher gut 39 28,89
eher schlecht 9 6,67
schlecht 6 4,44
sehr schlecht 0 0
keine Angabe 36 26,67
Summe 135 100

Mehr als die Hälfte der Befragten zeigt sich mit der Kooperationsbereitschaft anderer Unternehmen zufrieden, nur etwa ein Zehntel äußert Missfallen an der Kooperationsbereitschaft anderer Unternehmen in OWL.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.