Erfahrungsaustausch beim Rheiner LogistikForum

Rheine. Rund 20 Unternehmerinnen und Unternehmer aus der Logistikbranche trafen sich jetzt auf Einladung der Spedition Hövener zum ersten LogistikForum des Jahres 2014 – dem von der Entwicklungs- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft für Rheine ins Leben gerufenen Netzwerk für Logistikunternehmen und die verladende Industrie in Rheine.

Thomas Hövener begrüßte die Gäste am Firmensitz im Industriegebiet Nord. Von hier aus schickt das Unternehmen rund 80 eigene Lastkraftwagen auf die Reise. Im Schwerpunkt führt die Spedition Hövener Fahrten für große Logistikunternehmen aus, so etwa für Boll, Dachser, DSV, Hellmann, Koch Krone und SLK. Die meisten Fahrzeuge sind dabei im Corporate Design der Kunden gestaltet – zum Beispiel lassen sich viele Dachser-LKW bei genauem Hinschauen als Teil der Flotte der Spedition Hövener ausmachen.

„Das Thema Fachkräfte ist auch in unserer Branche aktueller denn je“, beschreibt Thomas Hövener eine der wichtigsten aktuellen Herausforderungen. Dies bestätigt auch Peter Abelmann, Clustermanager der landesweiten Kompetenzfeldinitiative „Logistik.NRW“, deren Aktivitäten zur Unterstützung und Weiterentwicklung der Logistikwirtschaft in Nordrhein-Westfallen er vorstellte. „Wir müssen zur Fachkräftegewinnung die Attraktivität der Berufe herausstellen und hierzu auch das Image der Logistik noch weiter verbessern. Sie brauchen nur sonntags den „Tatort“ zu schauen – der Spediteur gehört immer zu den Halbseidenen“, so Abelmann. Die zweite große Herausforderung neben dem Personal ist die Flächenverfügbarkeit – Abelmann appelliert hierbei an die Kommunen, weiterhin Gewerbeflächen zu schaffen, auf denen sich auch großflächige Logistikbetriebe ansiedeln können.

Über die Mitgliedschaft im LOG-IT e.V., dem Trägerverein des LogistikClusters NRW, bewirbt die EWG Rheine den Investitionsstandort Rheine auf überregionaler Ebene und ermöglicht den Logistik- und Industrieunternehmen in Rheine den Zugang zu den Aktivitäten der landesweiten Logistikinitiative.

In diesem Jahr wird sich der Standort Rheine auch wieder am Wettbewerb „Logistikstandort des Jahres in NRW“ beteiligen, der im Sommer ausgerufen wird. „Wir möchten natürlich gerne an den 1. Platz anknüpfen, den Rheine 2011 erreicht hat“, so EWG-Projektleiter Kai Kröger. „Auf jeden Fall ist der Wettbewerb eine sehr gute Gelegenheit, Rheine als Top-Standort für Logistikinvestitionen einem überregionalen Publikum vorzustellen“, ergänzt Geschäftsführer Dr. Manfred Janssen. Der Sieger des Wettbewerbs wird Anfang Oktober auf Europas größter Gewerbeflächen- und Immobilienmesse, der Expo Real in München, geehrt.

www.hoevener-spedition.de
www.ewg-rheine.de

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.