Entwicklung der Produktion im Produzierenden Gewerbe im Berichtsmonat April 2015

Die Produktion im Produzierenden Gewerbe ist nach Angaben des Statistischen Bundesamtes im April gegenüber dem Vormonat preis-, saison- und arbeitstäglich bereinigt um +0,9 % höher ausgefallen. Die Produktionsausweitung im Baugewerbe war mit +1,3 % etwas stärker als die in der Industrie mit +0,7 %. Sowohl die industriellen Hersteller von Vorleistungs- als auch von Investitionsgütern meldeten höhere Produktionszahlen.

Zum positiven Ergebnis trug nicht zuletzt der Maschinenbau bei, der seine Produktion kräftig um +2,9 % ausweitete, während für die Kfz-Wirtschaft eine leicht rückläufige Produktion zu beobachten war (-0,3 %).

Die Erzeugung fiel damit sowohl im Produzierenden Gewerbe insgesamt (+0,6 %) als auch in den Teilbereichen der Industrie und im Baugewerbe höher aus als im Durchschnitt des ersten Quartals.

Dem Produzierenden Gewerbe gelang – nach einem verhältnismäßig schwachen ersten Vierteljahr im Verarbeitenden Gewerbe – ein guter Start in das zweite Quartal. Der Bausektor entwickelt sich angesichts günstiger Rahmenbedingungen solide aufwärts. Die Industriekonjunktur hat sich, wenn auch noch nicht durchgehend über alle Wirtschaftszweige, gefestigt.

www.bmwi.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.