Engelbrecht Lasertechnik nimmt neuen Rohrlaser in Betrieb

Der qualitativ hochwertige Schrägschnitt bis 45 Grad bietet neue, vorteilhafte Perspektiven. Gehrungsschnitte und Fasen erweitern die konstruktiven Anwendungsgebiete der Engelbrecht Lasertechnik in Pr. Oldendorf-Getmold erheblich. (Foto: Engelbrecht Lasertechnik)

Pr. Oldendorf/Getmold (pg). Eine neue hightech Rohrlaserschneidmaschine TruLaser Tube 7000 steht bei der Engelbrecht Lasertechnik einsatzbereit zur Verfügung. Mit der Investition in diesen neusten Rohrlaser geht das Getmolder Traditionsunternehmen einen weiteren Schritt in die Zukunft.

Mit ihrem technischen Wissen sind die Laser- und Metallbauspezialisten aus Getmold Partner für umfangreiche Bereiche der Industrie und des Handwerks. So sehen die beiden Geschäftsführer Petra Engelbrecht und Ralf Ossenschmidt-Engelbrecht auch den neuen Rohrlaser als Mehrwert für die Kunden: „Als Dienstleister mit einem breiten Fertigungsspektrum möchten wir unseren Geschäftspartnern immer die technologisch besten Voraussetzungen bieten und ihnen dadurch kontinuierlich Wettbewerbsvorteil verschaffen.“

Zur Bearbeitung von Metallprofilen ist der Rohrlaser die innovativste Lösung in der Fertigungstechnik. Aufwendiges Sägen, Bohren und Fräsen entfallen und werden in einer Aufspannung erledigt. Aber nicht nur das – für Engelbrecht Kunden bieten sich weitere gravierende und umfangreiche Vorteile. Hochwertige Schrägschnitte und große Profil-Durchmesser bis 250 mm sind ab sofort möglich. „Das Rohrlaserschneiden hat vielfältige Anwendungsmöglichkeiten, die sich ständig erweitern. So finden sich Rohre heutzutage fast überall – denken Sie nur an Designer-Büromöbel oder die Bereiche der Medizintechnik,“ erklärt Ralf Ossenschmidt-Engelbrecht die Anwendungsgebiete.

Individuelle Ideen und Wünsche der Kunden werden bei Engelbrecht sowohl in großer als auch kleiner Losgröße erfüllt. Komplexe Konturen aus Baustahl, Edelstahl und Aluminium sind mühelos bei bester Qualität zu fertigen.

„Gemeinsam mit einer hochqualifizierten und erfahrenen Mannschaft bieten wir bei der Engelbrecht Lasertechnik zertifizierte Bestarbeit und schauen positiv in die Zukunft. Durch den neuen Laser haben wir nicht nur technologisch die Nase vorn, sondern sicheren auch nachhaltig Arbeitsplätze in der Region,“ fügt Geschäftsführerin Petra Engelbrecht an. „Gute Fachkräfte in unseren Fertigungsschwerpunkten Lasern, Umformen und Schweißen sind uns immer willkommen.“

www.engelbrecht-lasertechnik.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.