FRIMO Maschine zum Kabelumschäumen (Foto: FRIMO)
FRIMO Maschine zum Kabelumschäumen (Foto: FRIMO)

Einfach effizient – Neue Werkzeugtechnik zum Kabelumschäumen

Steinfurt. Als Komplettanbieter für die PUR Verarbeitung stellt FRIMO sich immer wieder neuen Aufgabenstellungen auch in sehr speziellen Anwendungsbereichen. Ein aktuelles Beispiel dafür ist das Kabelumschäumen.

Dabei handelt es sich um komplette Kabelbäume, die in jedem Fahrzeug verbaut werden und den Motorraum zum Innenraum mit einem PU-Formkörper abdichten. Dafür werden spezielle Werkzeuge und Anlagen benötigt, wobei die besondere Herausforderung in der exakten Abdichtung des Kabelstrangs zum Formkörper liegt.

FRIMO Verfahren zum Kabelumschäumen

Zu diesem Zwecke hat FRIMO ein spezielles Verfahren der Abdichtung, einen sogenannten „Linsen-Verschluss“, entwickelt, der anhand eines Validierungswerkzeugs auf der FAKUMA vorgeführt wurde. Der isolierte Kabelstrang wird prozesssicher abgedichtet, so dass kein Schaum aus dem Werkzeug austritt. Nur dadurch wird die erforderliche Bauteilqualität erreicht.

Serienwerkzeuge für das Kabelumschäumen werden komplett in Stahl gefertigt und bei FRIMO abgemustert und getestet. Vorab wird insbesondere bei kritischen Bauteilen geprüft, ob Abdichtung und Einschäumverhalten passen. Der Schaumeintrag erfolgt über einen speziellen Filmanguss, über den das PU in das geschlossene Werkzeug eingetragen wird. Das Schaumeintragsgewicht variiert von ungefähr 20 Gramm für kleine Bauteile bis zu 150 – 200 Gramm für größere Formkörper und bestimmt somit die Werkzeug- und Anlagengröße.

Dafür bietet FRIMO mit der PURe Mix Eco eine gut ausgestattete, zuverlässige und kostengünstige PUR-Hochdruck-Dosiermaschine für die Verarbeitung aller gängigen ungefüllten 2-Komponenten-Systeme an. Die exakte Dosierung und vollständige Temperaturführung gewährleisten einen stabilen Produktionsprozess bei einfachem und wartungsarmen Hand- oder Automatikbetrieb. Für den manuellen Betrieb, wie beim Kabelumschäumen, wurde ein Handausleger mit einem besonders großen Arbeitsradius konzipiert. Das mit einer intelligenten Steuerung und übersichtlichen Visualisierung (FIP) ausgestattete Kompaktsteuerpult macht die Bedienung sehr intuitiv und effizient.

www.frimo.com/de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.