Ein unglaubliches Jubiläumsjahr

Bielefeld. 2014 feiern die Bielefelder mit ihren Gästen ein unglaubliches Jubiläum. 800 Jahre ist es dann her, dass Graf Hermann von Ravensberg an den Handelswegen zu Füßen des Teutoburger Waldes die Stadt Bielefeld („Bilivelde“) gründete. Jetzt ist das Programmheft für das Festjahr erschienen.

Am Leineweberdenkmal, Bielefelds Wahrzeichen für die Tradition des Leinenhandwerks, hat Hans-Rudolf Holtkamp, Geschäftsführer der Bielefeld Marketing GmbH, nun das erste druckfrische Programmheft an Oberbürgermeister Pit Clausen übergeben.

Auf 124 Seiten präsentieren 97 Projekte beinahe 200 Veranstaltungen – von Januar bis Dezember. „Ich bin begeistert, wie viele Akteure sich für ihre Stadt engagieren und Teil dieses einmaligen Festjahres sein werden“, sagt Pit Clausen. Von Bielefeldern für Bielefelder – unter dieser Devise steht das Jubiläumsjahr. Bielefelder Vereine, Organisationen, Kultureinrichtungen und Unternehmen sorgen mit ihren Projekten dafür, dass das Jubiläumsprogramm unter dem Motto „800 Jahre Bielefeld – Das gibt’s doch gar nicht!“ ein Spiegelbild des Lebens in der Stadt zeigt.

„Der Jubiläumsslogan spielt ganz bewusst mit einem Augenzwinkern auf die positiven Überraschungsmomente an, die viele Menschen erleben, wenn sie der Stadt mit ihren besonderen Qualitäten zum ersten Mal begegnen“, sagt Holtkamp. „Die These der Bielefeld-Verschwörung über die Stadt, die es nicht gibt, wollen wir mit zehn unglaublichen Themenfeldern auf charmante Weise widerlegen.“ So sind in dem Programmheft die Themen in den Kategorien „unglaublich.historisch“, „unglaublich.kulturell“, „unglaublich.kreativ“, „unglaublich.schlau“, „unglaublich.weltoffen“, „unglaublich.natürlich“, „unglaublich.weiblich“, „unglaublich.sportlich“, „unglaublich.geschäftig“ und „unglaublich.engagiert“ gegliedert. Das Programm für das Festjahr solle vor allem die überraschenden Seiten und Besonderheiten der Stadt, ihrer Historie, Gegenwart und ihrer Zukunft sichtbar machen, so Holtkamp. „Wir wollen, dass sich die Bürgerinnen und Bürger mit ihrer Stadt stärker identifizieren“, sagt Clausen. Deshalb gebe es auch nicht ein Mega-Event, sondern eine große Bandbreite an Angeboten. Aus einer Fülle an Anträgen haben Lenkungsgruppe und Kuratorium 97 offizielle Jubiläumsprojekte ausgewählt. Bei der Gestaltung des Programmheftes hat die Bielefeld Marketing GmbH eine neutrale Darstellung mit gleicher Wertschätzung aller Projekte gewählt.

Die Projektpartner stellen vielseitige Veranstaltungen auf die Beine – vom Festival der Partnerstädte über Film- und Fotoprojekte, inszenierte Stadtführungen bis hin zum ersten integrativen Golfturnier Deutschlands. Offiziell eröffnet wird das Jubiläumsjahr am 11. Januar mit der großen Gala „Feier-Abend“ im Theater Bielefeld. An dem Ausstellungsprojekt „Bielefeld sammelt – wir zeigen’s euch“ beteiligen sich acht Bielefelder Museen. Durch die Zusammenarbeit verschiedenartiger Museen und Sammlungen profiliert sich Bielefeld als Ort mit Sammelkultur. Zum Beispiel zeigt das Museum Huelsmann Kostbarkeiten aus der Sammlung Rudolf-August Oetkers und in der Kunsthalle Bielefeld sind zeitgenössische Kunstwerke verschiedener Privatsammlungen zu sehen. Auch bei dem Jubiläumsprojekt „Stoff.geben – Festival der Freien Kulturszene“ sind mehrere Partner unter einem Dach vereint. Sechs künstlerische Initiativen bearbeiten mit unterschiedlichen Mitteln aus verschiedenen Blickwinkeln den Stoff „Bielefeld 800“. Vom 8. bis 16. August lädt die dritte GENIALE Familien aus ganz NRW zum großen Wissenschaftsfestival nach Bielefeld ein. Einer der vielen Jubiläumshöhepunkte ist sicher der NRW-Tag. Vom 27. bis 29. Juni feiert das Land Nordrhein-Westfalen im nächsten Jahr seinen 68. Geburtstag in der Bielefelder Innenstadt. Für diese dreitägige Großveranstaltung wird ein separates Programmheft gestaltet und eine eigene Internetseite entwickelt.

Das gesamte 800-Jahre-Bielefeld-Programm gibt es auf der Internetseite www.bielefeld800.de.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.