Duale Ausbildung im Logistikbereich

Amanda Heim Costa – Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistung bei der Dachser GmbH & Co.KG in Bad Salzuflen

Von Recife nach Ostwestfalen-Lippe: In Schieder-Schwalenberg hat Amanda Heim Costa eine neue Heimat gefunden. Dazu gehört auch, dass die mit einem Deutschen verheiratete Brasilianerin sich hier eine berufliche Zukunft erarbeitet hat. Eine duale Ausbildung als Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistung bei der Dachser GmbH & Co.KG war ihr Einstieg in das Berufsleben in Deutschland.

Ursprünglich kam Amanda Heim Costa zum Studium nach Deutschland. Nicht zuletzt Schwierigkeiten mit der Anerkennung ihrer brasilianischen Qualifikationen führten jedoch dazu, dass sie nach Brasilien zurückkehrte. Dort entschied sie sich für eine Tätigkeit im Logistikbereich. Durch ihre Heirat stand für sie eine Rückkehr nach Deutschland im Raum und 2007 war es dann soweit. Damit musste auch ihr weiteres Berufsleben neu geplant werden.

Da Amanda Heim Costa ihre in Brasilien gesammelten Berufserfahrungen nutzen und einen deutschen Berufsabschluss erwerben wollte, entschied sie sich für eine duale Ausbildung im Logistikbereich. Die Dachser GmbH und Co. KG war eine naheliegende Wahl, war ihr das Unternehmen doch bereits durch ihre Tätigkeit in Brasilien bekannt. Und so begann sie 2008 ihre Ausbildung als Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistungen, die sie 2011 mit einer ausgezeichneten Note abschloss. Seitdem arbeitet sie in der Vertriebsabteilung der Niederlassung in Bad Salzuflen. Sie sieht ihre Ausbildung insgesamt sehr positiv: „Ich habe nie Probleme gehabt, weil ich Migrantin bin. Das Unternehmen ist durch seine Tätigkeit international ausgerichtet. Da sind Sprach- und Kulturkenntnisse grundsätzlich nützlich.“

Das bestätigt auch Loni Buchstäber-Steinke, HR-Manager bei der Dachser GmbH & Co.KG in Bad Salzuflen: “Interesse an anderen Ländern und Einfühlungsvermögen für fremde Kulturen sind in unserer Branche wichtig. Menschen mit Migrationshintergrund bringen wertvolles Wissen in diesem Bereich mit. Wenn ein Fahrer nach langen Stunden der Fahrt bei uns ankommt und dann jemanden vorfindet, mit dem er alles in seiner Muttersprache abwickeln kann, ist das eine echte Erleichterung. Dementsprechend stellen wir gern Auszubildende mit Migrationshintergrund ein, die Quote liegt zurzeit bei 40 Prozent.“

Das Unternehmen legt Wert auf eine sorgfältig strukturierte Ausbildung mit klar definierten Zielen. Es bietet seinen Auszubildenden innerbetrieblichen und Fremdsprachenunterricht sowie bei Bedarf Unterstützung in der Berufsschule. Zurzeit sind 40 Auszubildende in der Niederlassung in Bad Salzuflen in verschiedenen Ausbildungsberufen wie z.B. Fachkraft für Lagerlogistik oder Kaufmann/Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistung beschäftigt. Die Chancen auf einen Arbeitsplatz nach der Ausbildung sind für alle gut, plant das Unternehmen doch, jeden zu übernehmen, der das möchte.
Die positiven Erfahrungen mit ihrer Berufsausbildung sind für Amanda Heim Costa Ansporn zur Weiterqualifizierung. Eine Weiterbildung zur Verkehrsfachwirtin bei der IHK ist bereits fest geplant und wird vom Unternehmen unterstützt. So sieht sie die duale Ausbildung als Karrieresprungbrett auch für andere Menschen mit Migrationshintergrund und stellt fest: „Persönliche Motivation ist unheimlich wichtig. Ich kann jungen Migrantinnen und Migranten nur raten, sich nicht entmutigen zu lassen, auch wenn es viele Absagen auf Bewerbungen gibt.“

 

Unternehmensinformationen
Die Dachser GmbH und Co. KG wurde 1930 gegründet und ist heute einer der führenden Logistikdienstleister Europas. Das Familienunternehmen mit Stammsitz in Kempten im Allgäu erreichte 2011 einen Umsatz von 4,3 Milliarden Euro. Es beschäftigt in weltweit 315 Standorten (europaweit 231) 21.000 Mitarbeiter. In OWL betreibt das Unternehmen einen Standort in Bad Salzuflen mit 255 Mitarbeitern.

Ansprechpartnerinnen für Auszubildende:
Loni Buchstäber-Steinke, HR-Management
Tel.: 05208 / 914 – 130
Mail: loni.buchstaeber-steinke@dachser.com

Kerstin Schacht, HR-Management
Tel.: 05208 / 914 – 131
Mail: kerstin.schacht@dachser.com

Mehr Informationen zum Projekt finden Sie unter:
www.ifb-owl.de/jugendliche/kw-vielfalt-und-ausbildung.html

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.