DMT und Westfalen AG unterzeichnen Kooperationsvereinbarung

Essen. Silobrände erfordern Brandbekämpfungsmaßnahmen, bei denen selbst große Berufsfeuerwehren sachverständige Unterstützung hinzuziehen. Das liegt unter anderem daran, dass den Feuerwehren teilweise die Erfahrung zur Bekämpfung solcher speziellen Brände, zumeist unter Einsatz von Stickstoff, fehlt. Oft mangelt es auch am notwendigen Mess-Equipment wie hochauflösende Infrarotkamera, hochpräzise Kohlenmonoxid- und Sauerstoffmessgeräte.

Um im Ernstfall in kürzester Zeit große Mengen Inertgas, zum Beispiel Stickstoff, sowie die aufwändige technische Ausrüstung wie beispielsweise Verdampfer und entsprechende Sicherheitseinrichtungen bereitzustellen, haben die DMT GmbH & Co. KG, ein Tochterunternehmen der TÜV NORD AG, und das Energieversorgungsunternehmen Westfalen AG eine Kooperationsvereinbarung geschlossen. Diese umfasst ein ganzes Paket gemeinsamer Dienstleistungen rund um den Brandschutz für Siloanlagen. Auf Grundlage dieser Vereinbarung können im Brandfall in kürzester Zeit ausreichende Gasmengen inklusive der gesamten technischen Sicherheitsausrüstung bereitgestellt werden. Die Kooperationsvereinbarung wurde am 25. September von Heinz Gerd Körner, Vorsitzender der DMT-Geschäftsführung, und Bernd Balink, Leiter des Bereichs Gase Inland bei der Westfalen AG, in Essen unterzeichnet.

„Wir bieten hiermit einen Service an, der in Deutschland bisher einzigartig ist“, erklärt Projektleiter Jörg Kayser. „Über eine Notrufnummer kann man uns schnell erreichen.“

Darüber hinaus bieten DMT und Westfalen AG im Rahmen des vorbeugenden Brandschutzes gemeinsame Dienstleistungen an. „So kann auf Grundlage der DMT-Informationen die Westfalen AG schon im Vorfeld ausreichende Inertgasmengen mit zugehöriger Ausrüstung für die jeweilige Siloanlage vorhalten und dem Silobetreiber im Ernstfall rasch zur Verfügung stellen“, erläutert Bernd Balink.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.