Der dritte „Tag der Ausbildung“ bei WAGO

Minden. Am Samstag, den 28. Juni, öffnet das heimische High-Tech-Unternehmen WAGO Kontakttechnik wieder die Tore zum „Tag der Ausbildung“. Nachdem die beiden vergangenen Jahre sehr erfolgreich waren, werden auch 2014 die Schüler und Schülerinnen ab der neunten Jahrgangsstufe von 10 bis 14 Uhr dazu eingeladen, sich auf dem Werksgelände an der Hansastraße ausführlich über Ausbildung und Studium zu informieren.

Mehr als 600 Besucher hatten im vergangenen Jahr am „Tag der Ausbildung“ am Mindener WAGO-Standort teilgenommen. Thomas Heimann, Leiter der Ausbildungsabteilung, freut sich über diesen Andrang und weiß auch, wieso so viele diese Aktion nutzen: „Heutzutage wird es den jungen Leuten immer schwerer gemacht, sich für einen Berufsweg zu entscheiden. Die große Zahl der Berufsbilder und die dazu fehlenden Hintergrundinformationen machen sie unsicher, welche berufliche Zukunft sie anstreben wollen. Daher ist die Möglichkeit, mit den Auszubildenden und Studenten direkt über ihren Beruf zu sprechen und das Unternehmen und dessen Mitarbeiter kennenzulernen, eine große Hilfe, wenn sie sich mit diesem wichtigen Thema beschäftigen.“
So stehen das WAGO-Ausbildungsteam, Auszubildende aus insgesamt zwölf technischen und kaufmännischen Berufen und die Studenten der vier dualen Studiengänge (Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen, Elektrotechnik und Maschinenbau) den jungen Gästen und ihren Eltern Rede und Antwort. „Zusätzlich zur Werksführung präsentieren wir die Berufsfelder direkt an den Arbeitsplätzen, in unserer Ausbildungswerkstatt und im Studentenzentrum, um den Interessenten einen praktischen Einblick in ihr späteres Arbeitsumfeld zu geben“, erklärt Thomas Heimann.

Praxis und Theorie zu verbinden wird bei WAGO groß geschrieben. Daher erhalten die dualen Studierenden während ihres gesamten Studiums zusätzlich zu den theoretischen Studieneinheiten hautnahe Einblicke in die Praxis. So wie die angehende Wirtschaftsingenieurin Anika Wiese: „Das Beste am Studium bei WAGO ist die Praxisnähe. Ich habe gerade meine erste Praxisphase im Vertrieb beendet und bin begeistert. Durch das Arbeiten im Betrieb wird der theoretische Teil mit völlig neuen Aspekten unterstützt. Dazu kommt, dass man so eine viel bessere Vorstellung hat, in welche Richtung man nach dem Studium gehen möchte und was einem Spaß macht.“ Jannik Kolkhorst, Auszubildender zum Werkzeugmechaniker im ersten Lehrjahr, findet es super, die Möglichkeit zu haben, anderen Mädchen und Jungen seinen Beruf vorzustellen: „Ich habe mich für den Beruf des Werkzeugmechanikers entschieden, weil ich gerne etwas Handwerkliches machen wollte, mich aber gleichzeitig sehr für technische Zusammenhänge interessiere. Hier bei WAGO habe ich so die perfekte Ausbildung für mich gefunden und kann sie jedem mit ähnlichen Interessen nur empfehlen.“ Dass das für Jungen und Mädchen gleichermaßen gelte, betont Thomas Heimann. Schließlich wolle man beim „Tag der Ausbildung“ die Vorurteile gegenüber „klassischen Männerberufen“ abschaffen und auch die jungen Frauen für die technische Domäne begeistern. Aktuell sucht WAGO neue Auszubildende für das Ausbildungsjahr 2015. Interessierte Schülerinnen und Schüler können sich ab sofort auf die ausgeschriebenen Stellen bewerben. Weitere Informationen dazu gibt es auf der Homepage des Unternehmens www.wago.com unter dem Punkt „Karriere“. Im September dieses Jahres werden in Minden 50 und am Standort Sondershausen in Thüringen 30 neue Auszubildende und Studenten im Rahmen einer gemeinsamen Einführungswoche ihre Ausbildung bei WAGO beginnen. Interessierte Schülerinnen und Schüler werden gebeten, sich – gern zusammen mit ihren Eltern – für den „Tag der Ausbildung“ im Internet auf www.wago.com/tagderausbildung-mi  anzumelden.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.