Der „Bumerang“ von Bugatti in Herford

 Bekleidungshersteller sorgt für ganz besonderen Hingucker.

„Neues wagen und den alten Werten treu bleiben“: So beschreiben die beiden geschäftsführenden Gesellschafter der bugatti Holding Brinkmann GmbH & Co. KG, Wolfgang und Klaus Brinkmann, die gestalterische Idee, die hinter dem Neubau der Unternehmensverwaltung steckt. Im Februar 2012 hatte der Bekleidungshersteller offiziell seine neue Verwaltung an der Hansastraße in Herford bezogen − und damit ein neues Kapitel der Firmengeschichte aufgeschlagen.
Der architektonisch anspruchsvolle Neubau, entworfen vom Architekturbüro Schlattmeier aus Herford, erinnert an einen Bumerang und gehört sicher zu den derzeit auffälligsten Gebäuden Herfords. Eine moderne Glasfassade verleiht dem Objekt Leichtigkeit und Transparenz. Nach oben ist der Baukörper durch Balkone aufgelockert. Die gebogene Gebäudeform spannt einen Vorplatz auf, der als einladendes Entree zum Gebäude dient und Parkplätze für die Besucher bietet.
Der Neubau ist über eine Brücke mit dem alten Firmengebäude verbunden. „Das ist für uns eine symbolträchtige Konstruktion. Der Neubau mit seiner außergewöhnlichen Form unterstreicht die innovative und internationale Ausrichtung unseres Unternehmens, das aber seinen Wurzeln weiterhin eng verbunden bleibt“, erklären die beiden geschäftsführenden Gesellschafter Wolfgang und Klaus Brinkmann. Das Gebäude bietet 1.600 Quadratmeter Nutzfläche. Die Investitionskosten belaufen sich auf über vier Millionen Euro. Im Erdgeschoss, das von außen eingesehen werden kann, befinden sich der Empfang, Besprechungsräume sowie zur Hansastraße hin eine Präsentationsfläche für Mode. In den beiden Obergeschossen sind die Abteilungen Lizenz, Verkauf, Export, Marketing und Public Relations mit etwa 40 Mitarbeitern untergebracht. Die Geschäftsleitung hat repräsentative Büros im dritten Obergeschoss bezogen.
Der „Bumerang“ wartet mit einem zukunftsweisenden Energiekonzept auf. Eine regenerative Versorgung durch neun Erdwärmesonden, Bauteilaktivierung zum Heizen und Kühlen des Gebäudes sowie eine Quelllüftung führen zu einer positiven Energiebilanz, die die gesetzlichen Bestimmungen um etwa 25 Prozent unterschreitet. „Wir haben uns für nachhaltiges Bauen entschieden, um sowohl die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens zu sichern als auch die Umwelt zu schonen“, betonen Wolfgang und Klaus Brinkmann: „Das ist von jeher die Firmenphilosophie von bugatti. Diese wird jetzt aufs Schönste von unserem Firmenneubau visualisiert. Die Architektur des Gebäudes ist einzigartig und modern. Sie symbolisiert hervorragend die Innovationskraft, Designkompetenz und Zukunftsfähigkeit unseres Unternehmens, das aber gleichzeitig seinem alten Firmensitz und Standort eng verbunden bleibt.“

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.