Depenbrock baut auf 8.000 m² im AirportPark FMO einen neuen Verwaltungs- und Schulungsstandort. (Bild: FMO)
Depenbrock baut auf 8.000 m² im AirportPark FMO einen neuen Verwaltungs- und Schulungsstandort. (Bild: FMO)

Depenbrock kauft Filet-Grundstück im AirportPark FMO

Die Depenbrock Unternehmensgruppe, Spezialist für Industrie- und Gewerbebau sowie für Tief- und Straßenbau, baut auf 8.000 m² im AirportPark FMO einen neuen Verwaltungs- und Schulungsstandort. Der AirportPark FMO zieht weiter namhafte Firmen an. Nunmehr hat der Gewerbepark mit der Baufirma Depenbrock ein traditionsreiches Familienunternehmen mit einem attraktiven Bauprojekt in zentraler Lage vor dem Flughafen Münster/Osnabrück gewonnen. Auf dem 8.000 m² großen Grundstück direkt an der Airportallee läuft schon die Planung für ein hochwertiges Büro- und Schulungsgebäude.

Als inhabergeführter, mittelständischer Generalunternehmer in vierter Generation führt Depenbrock Bauaufgaben des Straßen-, Tief-, Hoch- und Schlüsselfertigbaues, wirtschaftlich, schnell und zuverlässig aus. Der Hauptsitz befindet sich in Stemwede bei Osnabrück. Bundesweit unterhält die Firma zehn weitere Niederlassungen, dazu mit Depenbrock Polska in Poznãn einen polnische Dependance.

Neben den Kernkompetenzen im Schlüsselfertigbau, Tief-, Kanal- und Straßenbau sowie im Ingenieur-Wasserbau, bietet die Unternehmensgruppe mit den weiteren Fachabteilungen Tragwerksplanung, Sozialimmobilien, Gebäudemanagement und ÖPP alle Dienstleistungen rund um den Bau an. Die Abteilung Technische Gebäudeausrüstung rundet das Angebot mit größtem Know-how auch im Bereich des energieeffizienten Bauens ab. So bietet Depenbrock die gesamte Wertschöpfungskette an, von der Planung über die Errichtung bis hin zur Finanzierung und Bewirtschaftung einer Immobilie.

Zurzeit sorgen ca. 1.200 Mitarbeiter für eine schlagkräftige und ebenso kurzfristige Umsetzung der Kundenwünsche. Über 250 Ingenieure bringen ihre Kompetenz und Erfahrung für die Umsetzung der Projekte ein.

Schon heute bietet das Depenbrock-Team vom Büro des FMO Airport-Centers aus vielfältige Leistungen im Tief-, Kanal- und Straßenbau sowie im Bau von Lärmschutzwänden an. Mit dem Kauf des zentralen Grundstücks im AirportPark FMO konnte für die Mitarbeiter und Kunden in der Region und weit darüber hinaus ein wichtiges Zeichen der Nachhaltigkeit gesetzt werden. Der Standort wurde wegen seiner zentralen verkehrsgünstigen Lage durch die unmittelbare Nähe zum Flughafen und die direkte Autobahnanbindung gezielt gewählt. Nun plant Depenbrock im AirportPark FMO den Bau eines repräsentativen Verwaltungsgebäudes, in dessen Räumlichkeiten in erster Linie Büros, Tagungs- und Schulungsräume entstehen sollen. Zudem bietet der neue Verwaltungsstandort für die Zukunft optimale Erweiterungsmöglichkeiten.

www.airportparkfmo.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.