DENIOS setzt Wachstum fort

Bad Oeynhausen. Trotz Wirtschafts- und Finanzkrise konnte die DENIOS AG, europäischer Marktführer für betrieblichen Umweltschutz und Sicherheit am Arbeitsplatz, im vergangenen Jahr ihren Wachstumskurs fortsetzen. Die gesamte DENIOS-Gruppe erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2012 einen Umsatz von 130 Mio Euro.

Das entspricht einem Zuwachs von rund 6,5 % zum bisherigen Rekordjahr 2011. Der deutsche Mutterkonzern mit seinem Hauptsitz in Bad Oeynhausen verzeichnete für den selben Zeitraum ebenfalls ein Umsatzplus von 6,5 % auf 66,5 Mio Euro.

Um auch in Zukunft langfristig und nachhaltig wachsen zu können, plant DENIOS national wie international umfangreiche Investitionen. Diese betreffen auch die Personalausstattung des Unternehmens. In Bad Oeynhausen stieg im vergangenen Jahr die Zahl der Beschäftigten auf 320 (+ 13 %), in der DENIOS-Gruppe auf 630 (+ 7 %). Für 2013 ist ein weiterer Personalaufbau geplant, um das angestrebte Umsatzwachstum realisieren zu können.

„Personal braucht Platz, um vernünftig arbeiten zu können.“ sagt Dr. Ralf Adenstedt, Technischer Direktor und Mitglied der Geschäftsleitung des Bad Oeynhausener Mutterkonzerns. Und deshalb werde in diesem Jahr gebaut, sowohl in Bad Oeynhausen als auch vor Ort in den Tochtergesellschaften.

Die größte Veränderung betrifft den Standort Tschechien. Ende Dezember unterzeichnete die tschechische DENIOS-Geschäftsführung mit der Stadt Strakonice einen Kaufvertrag über ein neues Firmengelände. Damit war der erste Schritt getan, um mit Verwaltung und Produktion der dortigen Tochtergesellschaft bis 2014 einen neuen Standort zu beziehen.

„Wir sind im bestehenden Werk in Tschechien an Grenzen gestoßen.“ erläutert Adenstedt die Situation. „Eine sinnvolle Erweiterung war dort nicht mehr möglich.“ Deshalb sei man schon vor einiger Zeit mit der Stadt Strakonice in Verhandlung getreten, die DENIOS gerne als Arbeitgeber in den Gemeindegrenzen halten wollte.

Der Baubeginn soll laut Adenstedt schnellstmöglich in 2013 erfolgen. Derzeit laufen die Ausschreibungen für die Bauarbeiten von Verwaltungs- und Produktionsgebäude auf dem neuen 44.000 qm großen Areal.

„Auf den DENIOS-Standort in Bad Oeynhausen hat die Expansion in Tschechien keine Auswirkung. Es ist keine Produktionsverlagerung zu Ungunsten des Standorts an der Dehmer Straße geplant. Im Gegenteil: Wenn die Witterung es zulässt, starten wir im Frühjahr mit den bereits für letztes Jahr geplanten Erweiterungsmaßnahmen hier in Bad Oeynhausen.“ teilt Adenstedt mit.

DENIOS ist der führende Spezialist für Gefahrstofflagerung, betrieblichen Umweltschutz und Sicherheit am Arbeitsplatz. Die Auffangwanne für Gefahrstoffe war der Anfang. Heute bietet die DENIOS AG in einem 750 Seiten starken Katalog und im Online-Shop über 10.000 Artikel für Gefahrstofflagerung und betriebliche Sicherheit an. Und ist damit der Marktführer – mit über 650 Mitarbeitern an weltweit 15 Standorten.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.