Ausbildungsprojekt „Schule – und dann?“ startet wieder

Münster.  „Die Ausbildungschancen und Berufsbilder sind heutzutage so vielfältig, dass sich Schülerinnen und Schüler schon frühzeitig mit den Möglichkeiten beschäftigen sollten“, betont Dr. Thomas Robbers, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Münster GmbH. Sie lädt gemeinsam mit zehn Unternehmen vom 28. März bis 10. April 2014 zu „Schule – und dann?“ ein.

Bei der Aktion werden Mädchen und Jungen ab der 8. Klasse umfassend informiert. Die Anmeldung ist ab sofort möglich – ein Anruf oder eine Mail genügen. Die Ansprechpartner und weitere Informationen zum Programm sind auf www.schule-und-dann.info oder auf der Facebook-Seite zu finden. Auch Eltern und Lehrer sind willkommen.

„Mit einem guten Schulabschluss und einer passenden Ausbildung stehen im späteren Berufsleben viele Türen offen“, richtet sich Robbers an Schüler sowie unterstützende Eltern und Lehrer, die breite Palette von Berufen zu sondieren und sie im Detail zu betrachten. „Manchmal tun sich neben den bekannten Ausbildungsgängen ungeahnte Wege auf.“
„Schule – und dann?“ will dabei unterstützen, sie zu entdecken. In jedem Unternehmen treffen die Schüler auf Auszubildende und Personalverantwortliche, die ein klares Bild der Tätigkeiten in verschiedenen Berufen vermitteln und auf Joberwartungen eingehen. Ergänzend hierzu probieren die Teilnehmer technische Anwendungen aus und schnuppern in kaufmännische Felder hinein. So können die Armacell GmbH, Agravis Raiffeisen AG, BASF Coatings GmbH, Beresa GmbH & Co. KG, Haupt Pharma Münster GmbH, Hengst SE & Co. KG, ISC Münster eG, Mosecker GmbH & Co. KG, Stadtwerke Münster GmbH und Westfalen AG zeigen, welche Anforderungen sie an Bewerber und Auszubildende stellen.

www.schule-und-dann.info
www.wfm-muenster.de

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.