area30 – die Größte seit Start vor fünf Jahren

Ein Foto von der area30 fachordermesse 2014. (Foto: area30)
Ein Foto von der area30 fachordermesse 2014. (Foto: area30)

Die Fachmesse area30 für den küchenaffinen Möbelhandel und den Küchenfachhandel ist in Branche und Region als Zentrum der herbstlichen Ordertätigkeit etabliert. In den fünf Jahren ihrer recht jungen Entwicklung ist kontinuierliches Wachstum ein stetes Moment – Aussteller wie Besucher finden Jahr für Jahr hier den idealen Platz für erfolgreiche Geschäfte, nachhaltige Kontaktpflege und immer wieder neue Entwicklungsideen. Für 2015 zeichnet sich ab, dass die area30 nach nochmaligem Wachstum die attraktivste Veranstaltung wird.

Mit über 110 Ausstellern und Marken wird die diesjährige Veranstaltung allein rein zahlenmäßig die größte. Um beim Zahlenwerk zu bleiben: Da Veranstalter Trendfairs wieder alle Vorzüge des flexiblen Messehallen-Temporärsystems nutzt, stehen inklusive zusätzlichen externen Sonderflächen rund 7.400 m² Ausstellungsfläche zur Verfügung.

Willi Bruckbauer, Geschäftsführer Bora: „Die area30 ist ein gerne wahrgenommener Termin in unserem Messekalender. Unsere Unternehmensentwicklung wurde durch die area30 sehr positiv beeinflusst.“

Interesse, ja Begeisterung beim Fachpublikum ist absehbar, haben sich doch wieder viele bekannte, gestandene Marktakteure – wie Bora, Lechner, Naber oder SHD – eine Vielzahl überraschender Präsentationsmöglichkeiten ihrer attraktiven Produkte oder Dienstleistungen einfallen lassen. Auf der anderen Seite ist nur auf der area30 eine so vielfältige Palette unterschiedlicher wie innovativer Newcomer für den deutschen Markt präsent.

Gern zu wiederholen sind die bekannten Vorzüge der area30 vom 19. bis 24. September: Der Termin passt ideal in den Musterungszyklus der Branche, in der Großregion Westfalen-Lippe und Süd-Niedersachsen bekommen tausende Möbelfachleute aus ganz Europa zu diesem Zeitpunkt Kontakt zu insgesamt 650 Lieferanten und Ausstellern auf den verschiedenen Fach- und Hausmessen. Ein Konzentrationsgrad nach Lokation und Zeitpunkt, der weltweit einzigartig ist!

Gerhard Göbel, geschäftsführender Gesellschafter Systemceram: „Im Umfeld der Küchenmeile, in der Nachbarschaft wichtiger Küchenhersteller hat die area30 den optimalen Standort und den perfekten Zeitpunkt. Sie ist sowohl Neuheitenausstellung als auch Ordermesse.“

Der area30-Standort Löhne liegt genau im Zentrum dieses länderübergreifenden Messegeschehens, mitten im bedeutendsten Küchencluster der Welt. Nur wenige Meter neben der Ost-West-Hauptachse Autobahn A30 bzw. Europastraße E30, nahe der BAB-Abfahrt Nr. 30 und mitten im Ortskern von „Löhne – Weltstadt der Küchen“ an der Lübbecker Straße 30 werden mehr als 10.000 Fachbesucher die Highlights der diesjährigen area30 erleben können.

Das „area30-like“ eingekleidete, freundliche Empfangspersonal – das sich in der Verantwortung für eine entspannte Rundum-Sorglos-Messeatmosphäre sieht, der eingespielte Shuttle-Service, das anspruchsvolle Catering, die Kommunikation vor, während und nach der Messe, und, und, und: Alle diese Mosaiksteine lassen spüren, das mehr als eine bloße „Business-Veranstaltung“ geboten wird. Was sich auch bei den einzelnen Aussteller-Präsentationen widerspiegeln wird, die ihrerseits den emotionalen Faktor und das Wecken von Begehrlichkeit fortführen.

Lasse Naber, Geschäftsführer Naber: „Als innovationsfreudiges Unternehmen, das viele Neuentwicklungen und erfolgreiche Produkte hervorgebracht hat, werden wir auch in Zukunft den Anspruch als Trendsetter besetzen.“

Die area30 ist Hotspot für viele echte Neuheiten und wirkliche Newcomer. Dazu gehört Panasonic, das als bekanntes Markenunternehmen nun mit Induktionskochfeldern für gradgenaues Kochen und dem 3-in-1-Kompaktofen das Segment Küche erobern will. Mit einer innovativen Kochfeld-Edition wartet Moses Aslan’s Unternehmen Edition A10 auf, BS&BK zeigt Armaturen, Spülen sowie Zubehörsysteme, die Komet Maschinenfabrik moderne Vakumiersysteme. Unika aus Großbritannien präsentiert Accessoires für die Küche und das italienische Haus Fhiaba Luxusprodukte wie z.B. Highend-Kühlschränke.

Langjährige Unterstützer der area30 und bekannte Markennamen, die den Messebesuch begehrenswert machen, sind natürlich auch 2015 mit an Bord: Neben dem eingangs genannten Quartett gehören u.a. die AMK Servicegesellschaft, Bax, Berbel, Garant, Küche & Co., Küchentreff, Oranier, Quooker, Refsta oder Systemceram dazu.

Franz Bahlmann, Geschäftsführer Küchentreff: „Wir präsentieren KüchenTreff bereits das fünfte Mal auf der area30. Und das aus gutem Grund: Die Küchenmeile ist sowohl für uns als Verbandszentrale als auch für unsere Mitglieder extrem wichtig!“

Mit dem einzigartigen Spektrum an Ausstellern und ihren Neuheiten, den vielfältig gebotenen Services sowie der zentralen Lage mitten im Küchennetz(werk) ist die Begehrlichkeit nach der area30 von Jahr zu Jahr gestiegen. Und viele interessante Begleitveranstaltungen laden die area30 zusätzlich auf. Veranstalter ist die Trendfairs GmbH – eine Messegesellschaft und Partner der Möbelbranche, die an mehreren Standorten anspruchsvolle Fachmessen veranstaltet.

www.area-30.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.